Unterstützung Förderungen von A-Z

B

Barrierefreies Bauen bzw. Umbauen

Allgemeine Informationen

Für die Sanierungs- und Umbauarbeiten für eien behindertengerechte Adaptierung eines Objektes gewährt die Stadt Feldkirch einen Zuschuss.

Ausmaß der Förderung

In der Höhe von 10% der tatsächlich nachgewiesenen Mehrkosten, maximal € 2.000,00.

Voraussetzungen

Prüfung durch IFS - Menschen gerechtes Bauen, Antragstellung

Erforderliche Unterlagen

Für das Ansuchen ist ein Kostenvoranschlag notwendig und im Anschluss die Endabrechnung sowie im Vorfeld ein Gutachten des Institutesfür Sozialdienste "Behindertengerechtes Bauen".

IFS - Menschengerechtes Bauen

Ansprechpartner

Bürgerservice Feldkirch
Wolfgang Strauß
Telefon +43 5522 304-1242
wolfgang.strauss(at)feldkirch(dot)at

Betriebe mit biologischer Wirtschaftsweise

Allgemeine Informationen

Die Stadt Feldkirch gewährt eine jährliche Förderung für landwirtschaftliche Betriebe mit biologischer Wirtschaftsweise. Das Ansuchen ist bis zum 15. November des jeweiligen Jahres einzureichen.

Erforderliche Unterlagen

Schriftliches Förderungsansuchen gemäß Förderungsrichtlinien, aktuelle Bescheinigung über die Mitgliedschaft beim Bioverband, Prüfungsprotokoll des Bioverbandes für den Förderzeitraum, Mehrfachantrag Flächenbogen

Ansprechpartner

Patrick Horer
Telefon +43 (0)5522 304-1282
patrick.horer(at)feldkirch(dot)at

Downloads

Hier finden Sie alle Downloads zum Thema

Biomasseförderung

Allgemeine Informationen

Die Stadt Feldkirch fördert den Austausch technisch veralteter Heizanlagen durch moderne Biomasseheizungen.

Ausmaß der Förderung

Einmaliger Zuschuss von Euro 200,- pro Anlage,wenn eines der in der städtischen Förderrichtlinie angeführten Heizsysteme zum Einsatz kommt bzw. einmaliger Zuschuss von Euro 100,. bei Anschluss an ein Biomasse-Nahwärmenetz.

Voraussetzungen

Als Voraussetzung gilt die Zuerkennung der Landesförderung und dass es sich um einen Ersatz einer technisch veralteten Heizanlage handelt. Zudem sind weitere Voraussetzungen in der Förderrichtlinie (siehe Downloadbereich) genannt.

Nicht förderbar sind

Biomasseheizanlage im Zuge eines Neubaus, Kachelöfen als Zentralheizung und als Einzelöfen

Erforderliche Unterlagen

Kopie des Auszahlungsbeleges des Landes, Kopie der Rechnung, ausgefülltes Antragsformular der Stadt Feldkirch (siehe Downloadbereich).

Ansprechpartner

Abteilung Umwelt
Mag. Claudia Hämmerle / Mag. Karoline Schirmer MSc
Telefon +43 (0)5522 304-1450 / -1451
claudia.haemmerle(at)feldkirch(dot)at / karoline.schirmer(at)feldkirch(dot)at
 

Downloads

Hier finden Sie alle Downloads zum Thema

D

Denkmalgeschützte Objekte

Allgemeine Informationen

Die Stadt Feldkirch fördert die im Interesse der Gemeinschaft gelegene Erhaltung denkmalgeschützter Objekte. Diese Objekte sind all jene, die gemäß Denkmalschutzgesetz durch das Bundesdenkmalamt per Bescheid unter Schutz gestellt sind.

Ausmaß der Förderung

Die denkmalpflegerischen Maßnahmen an Gebäuden innerhalb der historischen Altstadt werden bis zu einer Höchstgrenze von 15.000 Euro mit 40 Prozent gefördert, an allen anderen unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden bis zu einer Höchstgrenze von 7.500 Euro mit 25 Prozent der Kosten.

Voraussetzungen

Eigentümerin / Eigentümer denkmalgeschützer Objekte in Feldkirch

Erforderliche Unterlagen

Ausgefülltes Förderansuchen, tabellarische Aufstellung der Sanierungstätigkeiten, Bankbestätigung

Auszahlung der Förderung

Nach Fertigstellung und Abrechnung der Bauarbeiten sowie nach Bestätigung des Bundesdenkmalamtes, dass die Arbeiten im Einvernehmen durchgeführt wurden.

Ansprechpartner

DI Stephanie Latzer
Telefon +43 (0)5522 304-1410
stephanie.latzer(at)feldkirch(dot)at

Nicht nur die Stadt Feldkirch, sondern auch das Bundesdenkmalamt und die Kulturabteilung des Amtes der Vorarlberger Landesregierung sind potenzielle Subventionsgeber. Seitens des Bundesdenkmalamtes ist Frau Mag. DI Barbara Keiler (Tel. 05574/42101, E-Mail: vorarlberg(at)bda(dot)at) für denkmalgeschützte Objekte in Feldkirch verantwortlich.

Downloads

Hier finden Sie alle Downloads zum Thema

Druckkostenzuschüsse

Allgemeine Informationen

Unter bestimmten Voraussetzungen vergibt die Stadt Feldkirch Druckkostenzuschüsse. Förderungswürdig sind vor allem Druckwerke literarischen, wissenschaftlichen, stadtgeschichtlichen und kunsthistorischen Inhalts (auch Ausstellungskataloge), die ohne Förderung nicht oder nicht im notwendigen Umfang verwirklicht werden könnten.

Voraussetzungen

Näheres zu den Voraussetzungen finden Sie unter "Richtlinien für Druckkostenzuschüsse" im Downloadbereich.

Ansprechpartner

Informationen zu Druckkostenzuschüssen erteilt die Abteilung Kunst, Kultur und Bildung: 

Harald F. Petermichl
Telefon +43 5522 304-1270
harald.petermichl(at)feldkirch(dot)at

Downloads

Hier finden Sie alle Downloads zum Thema

E

Einzelfallhilfen Sonderfonds-Soforthilfen

Allgemeine Informationen

Der Verein Hilfswerk Feldkirch unterstützt
- in Not geratene und bedürftige Bürgerinnen und Bürger von Feldkirch
- sozial schwache Familien in Feldkirch
- Menschen mit Behinderungen in ihren sozialen und besonderen Bedürfnissen
- Menschen, die durch altersbedingte Schwächen spezielle Bedürfnisse haben
- Opfer von Katastrophen

Voraussetzungen

Einkommen / Ausgaben; Feststellung einer tatsächlichen Hilfsbedürftigkeit

Ansprechpartner

Bürgerservice Feldkirch
Wolfgang Strauß
Telefon +43 5522 304-1242
wolfgang.strauss(at)feldkirch(dot)at

Informationen zum Hilfswerk Feldkirch

Energieberatung

Allgemeine Informationen

Je effizienter ein Haus durch Neubau oder Sanierung wird und je mehr der benötigten Energie durch erneuerbare Energieträger gedeckt wird, desto höher wird es gefördert. Die Förderung wird einmalig ausbezahlt.

Voraussetzungen

Das Energieinstitut Vorarlberg bietet für alle Fragen rund um das Thema Energie im und ums Haus die passende Energieberatung. Als erste Anlaufstelle empfehlen wir das kostenfreie Energietelefon. Die Energieberater vom Energieinstitut Vorarlberg beantworten Ihre Fragen zu Energie und Ökologie in Neubau und Sanierung - von der Dämmung bis zur Heizung, von der Planung bis zur Materialwahl im Innenausbau produktneutral, praxisnah und kostenlos.

Ansprechpartner

Energieinstitut Vorarlberg
Energietelefon: +43 5572 31202-112
energieinstitut.at/foerderungen

F

Familienhilfe der Caritas

Allgemeine Informationen

Die Familienhilfe bietet Familien, deren Familienleben durch besondere Ereignisse aus der Balance geraten ist, fachlich qualifizierte Entlastung und umfassende Betreuung. Die speziell ausgebildeten Fachkräfte unterstützen und entlasten Familien mit Kindern, pflegende Angehörige und kurzfristig auch ältere Menschen, wenn keine anderen Dienste zur Verfügung stehen. Die Familienhilfe ermöglicht Familien in schwierigen Situationen ein annähernd normales Familienleben in der gewohnten Umgebung und sorgt für die Aufrechterhaltung des vertrauten Alltags.

Ausmaß der Förderung

Abhängig von der Größe der Familie und dem Einkommen.

Ansprechpartner

Bürgerservice Feldkirch
Wolfgang Strauß
Telefon +43 5522 304-1242
wolfgang.strauss(at)feldkirch(dot)at

Familienhilfe Caritas

Familienpass

Allgemeine Informationen

Der Familienpass ist eine Aktion des Landes Vorarlberg und ermöglicht diverse Vergünstigungen für Familien bei Sport-, Kultur- oder anderen Freizeiteinrichtungen und Veranstaltungen.

Erforderliche Unterlagen

Amtlicher Lichtbildausweis, evtl. Geburtsurkunde der Kinder

Ansprechpartner

Bürgerservice Feldkirch
Corina Sailer
Telefon +43 (0)5522 304-1236
corina.sailer@feldkirch.at 

Weitere Informationen zum Familienpass

Familienzuschuss

Allgemeine Information

Der Familienzuschuss ist eine Förderung des Landes Vorarlberg und wird unmittelbar im Anschluss an das Kinderbetreuungsgeld für den max. Zeitraum von 18 Monaten gewährt.

Ausmaß der Förderung

Abhängig vom Einkommen zwischen € 47,60 und € 502,50 (Stand 2019).

Erforderliche Unterlagen

Einkommensunterlagen sowie weitere Dokumente, die im Antragsformular angeführt sind.

Informationen Familienzuschuss

Ansprechpartner

Bürgerservice Feldkirch
Wolfgang Strauß
Telefon +43 5522 304-1242
wolfgang.strauss(at)feldkirch(dot)at

Downloads

Hier finden Sie alle Downloads zum Thema

H

Haushaltsgeräte Tausch

Allgemeine Informationen

Moderne Haushaltsgeräte brauchen weniger Strom, um die gleiche Arbeit zu verrichten: Kühlen oder Waschen beispielsweise. Daher macht es im Fall einer Neuanschaffung Sinn, auf effiziente Geräte zu setzen. Die sind etwas teurer, weshalb wir und weitere Vorarlberger Energieversorger (VKW, VKW-Ökostrom GmbH, E-Werke Frastanz, Montafonerbahn) die Neuanschaffung von Haushaltsgeräten der höchsten Effizienzklasse unterstützen.

Außmaß der Förderung

Euro 100,-
Der Kunde erhält im Rahmen des Förderprogramms eine einmalige Auszahlung.

Voraussetzungen

Die Stadtwerke Feldkirch und deren Vertriebspartner VKW-Ökostrom GmbH, E-Werke Frastanz, Montafonerbahn fördern den Austausch von Haushaltsgeräten auf ein Gerät mit der Energieeffizienz-klasse A+++. Gilt für Energiekunden der Stadtwerke Feldkirch und deren Vertriebspartner im Vorarlberger Versorgungsgebiet, die ein Haushaltsgerät im Vorarlberger Fachhandel kaufen und im Zuge des Kaufes ihr altes Haushaltsgerät ordnungsgemäß entsorgt haben. Kunden, die das Förderprogramm in Anspruch nehmen, beziehen den Strom für ihre Haushalte von der Stadtwerke Feldkirch oder deren Vertriebspartner mit einer Vertragsbindung von einem Jahr ab dem Rechnungsdatum des Haushaltsgerätekaufs. 

Erforderliche Unterlagen

Weitere Informationen und das Antragsformular erhalten Sie hier.

Ansprechpartner

Kundencenter Stadtwerke Feldkirch
Telefon +43 5522 9000
kundencenter(at)stadtwerke-feldkirch(dot)at

Heizkostenzuschuss

Allgemeine Informationen

Aktion des Landes Vorarlberg; einmaliger Zuschuss zu den Heizkosten.

Termine und Fristen

Oktober bis Februar des Folgejahres

Ausmaß der Förderung

€ 270,00 .- (Stand 2019)

Erforderliche Unterlagen

Aktuelle Einkommensunterlagen

Ansprechpartner

Bürgerservice Feldkirch
Wolfgang Strauß
Telefon +43 5522 304-1242
wolfgang.strauss(at)feldkirch(dot)at

Informationen Heizkostenzuschuss

J

Jugendförderung

Allgemeine Informationen

Der Jugendbeirat der Stadt Feldkirch ist eine freiwillige, nicht auf Gewinn gerichtete, parteiunabhängige Vereinigung. Ziel ist es, die Interessen der Feldkircher Jugend wahrzunehmen.

Aufgaben des Jugendbeirats

  • Förderung und Koordinierung von Jugendaktivitäten
  • Vertretung der Interessen der Feldkircher Jugend
  • Beratung der Jugend in allgemeinen Anliegen
  • Vermittlung an Beratungs- und Sozialeinrichtungen
  • Beratung der zuständigen Organe und Dienststellen der Stadt Feldkirch in Angelegenheiten der Jugendförderung und des Jugendschutzes
  • Wahrnehmung einer Vermittlerrolle zwischen der Jugend und der Stadt Feldkirch

Voraussetzungen

Alle im Jugendbeirat vertretenen Vereine und Gruppen haben Anspruch auf Jugendförderung. Die Teilnahme an den Sitzungen wird vorausgesetzt.

Erforderliche Unterlagen

Ausgefüllter Tätigkeitsbereicht und Finanzaufstellung.

Auszahlung der Förderung

Die Förderung wird einmal jährlich ausgezahlt.

Ansprechpartner

Informationen über den Jugendbeirat und zur Aufnahme erteilt der Jugendservice Feldkirch:

Jugendservice der Stadt Feldkirch
Schmiedgasse 5, 6800 Feldkirch
Telefon +43 5522 304-1281
jugendbeirat@feldkirch.at

K

Kindergartenbeiträge - soziale Staffelung

Allgemeine Informationen

Die Stadt Feldkirch fördert im Auftrag des Landes Vorarlberg Kleinkind- und Kindergartenbeiträge von Erziehungsberechtigten durch soziale Beitrags-Staffelung.

Voraussetzung

Offenlegung des Einkommens, Mindestsicherung oder Wohnbeihilfe

Erforderliche Unterlagen

Ansuchen mittels Onlineformular des Landes Vorarlber inklusive Nachweise:

Informationen Leistbare Kinderbetreuung

Ansprechpartner

Klarika Zojer
Telefon +43 (0)5522 304-1263
klarika.zojer(at)feldkirch(dot)at

Kulturpass

Allgemeine Informationen

Alle Menschen haben eine Recht auf Kunst und Kultur. Der Kulturpass macht es möglich. Mit diesem Ausweis erhalten sozial benachteiligte Menschen freien Eintritt in zahlreiche kulturelle Einrichtungen.

Erforderliche Unterlagen

Einkommensunterlagen

Ansprechpartner

Bürgerservice Feldkirch
Wolfgang Strauß
Telefon +43 5522 304-1242
wolfgang.strauss(at)feldkirch(dot)at

Informationen Kulturpass

Kunst- und Kulturförderung

Allgemeine Informationen

Eine Kulturförderung kann von Personen, Vereinen und Organisationen beantragt werden. 

Voraussetzungen

Näheres zu den Voraussetzungen finden Sie unter "Richtlinien Kunst- und Kulturförderung" im Downloadbereich.

Erforderliche Unterlagen

Das Formular für Ihr Ansuchen finden Sie ebenfalls im Downloadbereich. Senden Sie dieses bitte ausgefüllt an 

Amt der Stadt Feldkirch
Kunst, Kultur und Bildung
Schlossergasse 3
6800 Feldkirch 

oder per E-Mail an
harald.petermichl@feldkirch.at 

Ansprechpartner

Harald F. Petermichl
Telefon +43 5522 304-1270
harald.petermichl@feldkirch.at

Downloads

Downloads

M

Maßnahmen zur Kartoffelkäferbekämpfung

Allgemeine Informationen

Die Stadt Feldkirch gewährt eine jährliche Förderung für landwirtschaftliche Betriebe, die Maßnahmen zur Kartoffelkäferbekämpfung durchführen. Das Ansuchen ist bis zum 15. November des jeweiligen Jahres einzureichen.

Erforderliche Unterlagen

Schriftliches Förderungsansuchen gemäß Förderungsrichtlinien, Rechnung des Spritzmittels zur Kartoffelkäferbekämpfung, Zahlungsbestätigung der Rechnung, Auflistung landwirtschaftlicher Felder der Bekämpfung

Ansprechpartner

Patrick Horer
Telefon +43 (0)5522 304-1382
patrick.horer(at)feldkirch(dot)at

Downloads

Hier finden Sie alle Downloads zum Thema

Maßnahmen zur Tierseuchenprävention (Schutzimpfung)

Allgemeine Informationen

Die Stadt Feldkirch gewährt eine jährliche Förderung für landwirtschaftliche Betriebe, die Maßnahmen zur Tierseuchenprävention durchführen. Das Ansuchen ist bis zum 15. November des jeweiligen Jahres einzureichen.

Erforderliche Unterlagen

Schriftliches Förderungsansuchen gemäß Förderungsrichtlinien, Tierarztrechnung mit genauer Auflistung welcher Betrag für die Tierärztliche Leistung angefallen ist, Zahlungsbestätigung

Ansprechpartner

Patrick Horer
Telefon +43 (0)5522 304-1382
patrick.horer(at)feldkirch(dot)at

Downloads

Hier finden Sie alle Downloads zum Thema

Mindestsicherung

Allgemeine Informationen

Die Mindestsicherung ist eine Unterstützung für Menschen, die in eine finanzielle notlage geraten sind und ihren Lebensunterhalt nicht oder nicht ausreichend selbst bestreiten können. Die Förderung ist abhängig vom Einkommen.

Voraussetzungen

Richtlinien des Bundes bzw. Land Vorarlberg

Auszahlung der Förderung

Die Auszahlung der Förderung erfolgt über die BH Feldkirch.

Ansprechpartner

Bürgerservice Feldkirch
Wolfgang Strauß
Telefon +43 5522 304-1242
wolfgang.strauss(at)feldkirch(dot)at

Informationen zur Mindestsicherung

 

Müllsäcke für Kranke und Menschen mit Handicap

Allgemeine Informationen

Kranken und pflegebedürftigen Personen, die durch ihre persönliche Situation einen vermehrten Müllbedarf haben, gewährt die Stadt Feldkirch in besonderen Härtefällen kostenlose Müllsäcke.

Ausmaß der Förderung

Müllsäcke im Ausmaß von max. 2000 Liter pro Jahr

Voraussetzungen

Bestätigung durch den allgemeinen Hausarzt oder die Krankenschwester des örtlich zuständigen Krankenpflegevereins

Erforderliche Unterlagen

Das Antragsformular finden Sie im Downloadbereich. Dieses muss unterschrieben und mit Stempel versehen im Bürgerservice Feldkirch abgegeben werden.

Ansprechpartner

Bürgerservice Feldkirch
Wolfgang Strauß
Telefon +43 5522 304-1242
wolfgang.strauss(at)feldkirch(dot)at

Downloads

Hier finden Sie alle Downloads zum Thema

Musikschule

Die Musikschule der Stadt Feldkirch bietet Unterstützung in Form einer gemeindeübergreifenden Musikschulförderung, Schulgeldermäßigung und Vereinsförderung an. Details zu den jeweiligen Förderungen:

 

  • Gemeindeübergreifende Musikschulförderung

Allgemeine Informationen

Das Vorarlberger Musikschulwerk empfiehlt, in Einzelfällen auch jene Musikschülerinnen und -schüler zu unterstützen, die eine auswärtige Musikschule besuchen. Die Stadt Feldkirch folgt dieser Empfehlung.

Termine und Fristen

Diese Förderung wird jeweils für ein Jahr verliehen, eine neuerliche Antragstellung ist erforderlich. Auf die Unterstützung besteht kein Rechtsanspruch.

Ausmaß der Förderung

Die maximale Höhe der Förderung errechnet sich aus der Differenz zwischen dem Tarif für dieses Fach oder ein vergleichbares Fach der Musikschule Feldkirch und dem zu entrichtenden Schulgeld an der Musikschule, deren Unterricht in Anspruch genommen wird.

Voraussetzungen

Für Feldkircher Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 19. Lebensjahr, welche den Unterricht an anderen Musikschulen des Landes besuchen, werden Förderungsmöglichkeiten der Stadt Feldkirch geschaffen. Vorraussetzungen für die Gewährung einer solchen Förderung sind:

  • Ein Instrument wird nicht angeboten;
  • Eine spezielle Stilistik wird nicht angeboten (Jazz, Kirchenmusik, Alte Musik, etc.);
  • Erforderliche Ergänzungsfächer werden nicht angeboten;
  • Für die Schülerin/den Schüler ist aus pädagogischen Gründen ein Lehrerwechsel angeraten/nicht angeraten, der insbesondere vom Schulleiter empfohlen wird/nicht empfohlen wird;
  • Wohnortwechsel;
  • Eine Förderempfehlung des Direktors der Musikschule Feldkirch;

Förderungen werden nicht gewährt, wenn nicht mindestens eine der oben genannten Kriterien vorliegt bzw. die Schülerin/der Schüler das 19. Lebensjahr bereits vollendet hat.

Erforderliche Unterlagen

Schriftlicher Antrag an die Musikschule Feldkirch mit Nennung der Voraussetzung, Rechnung der auswärtigen Musikschule sowie Zahlungsbestätigung.

Auszahlung der Förderung

Rückerstattung der anteiligen Unterrichtskosten durch die Stadt Feldkirch.

Ansprechpartner

Sekretariat Musikschule Feldkirch
Telefon +43 5522 304-1291
musikschule(at)feldkirch(dot)at

 

  • Schulgeldermäßigung Musikschule

Allgemeine Informationen

Für Kinder, Schüler und Lehrlinge, deren Eltern in Feldkirch wohnhaft sind, kann um eine Familienermäßigung angesucht werden, deren Höhe aus dem gewichteten Pro-Kopf-Einkommen errechnet wird. Das Bruttoeinkommen geteilt durch den Familienfaktor ergibt das gewichtete Pro-Kopf-Einkommen.

Termine und Fristen

15. Oktober des jeweiligen Schuljahres.

Ausmaß der Förderung

Ermäßigung bis zu 60 Prozent.

Voraussetzungen

Berechnungsgrundlage ist das monatliche Bruttoeinkommen (ohne 13. und 14. Bezug) der im gemeinsamen Haushalt mit dem Kind/den Kindern lebenden Eltern (Partnergemeinschaft).

Erforderliche Unterlagen

Das Antragsformular ist im Sekretariat der Musikschule erhältlich. 
Weitere Unterlagen:
Schul-, Studien-, Zivildienst-, Wehrdienstbestätigung; Bestätigung über soziales Freiwilligenjahr bzw. Lehrvertrag; Gehaltbestätigung der letzten drei Monate; Angabe der sonstigen Einkünfte

Ansprechpartner

Sekretariat Musikschule Feldkirch
Telefon +43 5522 304 - 1291
musikschule(at)feldkirch(dot)at

 

  • Vereinsförderung Musikschule

Allgemeine Informationen

Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die aktives Mitglied in einem musikalisch-künstlerischen Verein in Feldkirch sind, gibt es eine Förderung im Rahmen einer Schulgeldermäßigung.

Termine und Fristen

15. Oktober des jeweiligen Schuljahres.

Erforderliche Unterlagen

Bestätigung über die Mitgliedschaft durch den jeweiligen Verein.

Ansprechpartner

Sekretariat Musikschule Feldkirch
Telefon +43 5522 304 - 1291
musikschule(at)feldkirch(dot)at

N

Neubauförderung für privaten Wohnbau

Allgemeine Informationen

Die Wohnbauförderung des Landes Vorarlberg soll dazu beitragen, dass Sie sich Ihr Haus oder Ihre Wohnung leisten können.

Voraussetzungen

Es wird gestaffelt nach Einkommen und sozialen Verhältnissen des Förderungswerbers gefördert. Wer weniger verdient, bekommt mehr Förderung und wer mehr Kinder hat, bekommt ebenfalls eine höheren Förderungskredit. Ein besonderes Anliegen ist dem Land außerdem der ökologische Wohnbau. Gefördert wird, wer umweltschonened baut. Unterstützt wird auch das barrierefreie Bauen, das Wohnen generationsübergreifend attraktiv macht. Verdichtetes und kompaktes Bauen wird ebenso mit einer höheren Förderung belohnt.

Erforderliche Unterlagen

Neubauförderungsantrag mit Unterlagen laut Formular.

Neubauförderung

Auszahlung der Förderung

Die Neubauförderung wird vom Amt der Vorarlberger Landesregierung ausbezahlt.

Ansprechpartner

Bürgerservice Feldkirch
Eveline Scheidbach
Telefon +43 5522 304-1231
eveline.scheidbach(at)feldkirch(dot)at

S

Schülerbetreuung - soziale Beitrags-Staffelung

Allgemeine Informationen

Die Stadt Feldkirch fördert Schülerbetreuungskosten von Erziehungsberechtigten durch soziale Beitrags-Staffelung.

Ausmaß der Förderung

50% des Betreuungsbeitrages.

Voraussetzungen

Hauptwohnsitz in Feldkirch; Einkommensnachweis

Nicht förderbar sind

Personen, deren Netto Haushaltseinkommen € 981,25 übersteigt und welche die oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllen

Erforderliche Unterlagen

Förderungsansuchen und Einkommensnachweis

Ansprechpartner

Sandra Marte, BBA
Telefon +43 (0)5522 304-1265
sandra.marte(at)feldkirch(dot)at

Schulwochen und Kinderferienwochen

Allgemeine Informationen

Die Stadt Feldkirch gewährt durch den Verein Hilfswerk Feldkirch Familien, die sich in einer schwierigen finanziellen Situation befinden, einen Beitrag für die Schulwochen und Kinderferienwochen. Mit dieser Unterstützung soll ermöglicht werden, dass auch Schulkinder einkommensschwacher Familien an Schulwochen und Kinderferienwoche teilnehmen können.

Ausmaß der Förderung

Zwischen Euro 20,- und max. Euro 140,-.

Erforderliche Unterlagen

Einkommensunterlagen und Bestätigung über Schulwoche bzw. Anmeldung zur Kinderferienwoche. Die Richtlinien und das Antragsformular finden Sie im Downloadbereich.

Ansprechpartner

Bürgerservice Feldkirch
Wolfgang Strauß
Telefon +43 5522 304-1242
wolfgang.strauss(at)feldkirch(dot)at

Downloads

Hier finden Sie alle Downloads zum Thema

Solaranlagenförderung

Allgemeine Informationen

Die Stadt Feldkirch unterstützt den Einbau einer thermischen Solaranlage zur Warmwasseraufbereitung im privaten Wohnbau mit 20 Prozent der Landesförderung.

Ausmaß der Förderung

20 Prozent der zuerkannten Landesförderung, jedoch maximal mit Euro 1.500,- je Anlage bei reiner Warmwasserbereitung, bzw. maximal Euro 2.000,- je Anlage bei zusätzlicher Heizungsunterstützung.

Voraussetzungen

Als Voraussetzung gilt die Zuerkennung der Landesförderung und dass es sich um eine energetische Nachrüstung auf einem älteren Wohngebäude (mindestens 15 Jahre) handelt.

Nicht förderbar sind

Solaranlagen im Zuge eines Neubaus

Erforderliche Unterlagen

Kopie des Auszahlungsbeleges des Landes, Kopie der Rechnung, ausgefülltes Antragsformular der Stadt Feldkirch, eventuell Bankbestätigung

Ansprechpartner

Abteilung Umwelt
Mag. Claudia Hämmerle / Mag. Karoline Schirmer MSc
Telefon +43 (0)5522 304-1450 / -1451
claudia.haemmerle(at)feldkirch(dot)at / karoline.schirmer(at)feldkirch(dot)at

Downloads

Hier finden Sie alle Downloads zum Thema

Sozialvereine, -verbände, -einrichtungen

Allgemeine Informationen

Sozialvereine- und einrichtungen die in Feldkirch ihren Sitz haben bzw. die landesweit tätig sind und einen nachweisbaren Feldkirchbezug nachweisen, können einen Antrag auf Unterstützung stellen.

Ausmaß der Förderung

Euro 300,- bis Euro 500,-. In Ausnahmefällen können auch höhere Beträge gewährt werden.

Erforderliche Unterlagen

Antrag und Jahresbericht

Ansprechpartner

Bürgerservice Feldkirch
Wolfgang Strauß 
Telefon +43 5522 304-1242
wolfgang.strauss(at)feldkirch(dot)at

Sportförderung

Allgemeine Informationen 

Die Stadt Feldkirch fördert Sportvereine. Unter Sport im Sinne dieser Richtlinien wird die körperliche Betätigung von Menschen verstanden, die der Erholung oder Ertüchtigung dient.

Termine und Fristen

30. April und 31. August des jeweiligen Jahres

Voraussetzungen

  • Vereine, die ihren Sitz in Feldkirch haben, die den Namen Feldkirch oder eines Stadtteiles im Vereinsnamen führen, die allen Feldkircherinnen und Feldkirchern offen stehen, mindestens 20 aktive Mitglieder betreuen und die einem Vorarlberger Sportfach- oder österreichischen Dachverband angehören
  • Organisatoren, die Schüler-, Jugend- und Breitensportveranstaltungen in der Stadt Feldkirch durchführen

Erforderliche Unterlagen

Alle erforderlichen Unterlagen finden Sie bei den Downloads.

Ansprechpartner

Stefan Strammer
Telefon +43 (0)5522 304-1262
stefan.strammer(at)feldkirch(dot)at

Downloads

Hier finden Sie alle Downloads zum Thema

Strukturverbessernde Maßnahmen

Allgemeine Information

Die Stadt Feldkirch gewährt eine jährliche Förderung für landwirtschaftliche Betriebe, die strukturverbessernde Maßnahmen durchführen. Das Ansuchen ist bis zum 15. November des jeweiligen Jahres einzureichen.

Erforderliche Unterlagen

Schriftliches Förderansuchen gemäß Förderungsrichtlinien, Förderzusage Leistungsabgeltung aus Landesmitteln vom Land Vorarlberg, Förderzusage Tiergesundheitsfonds des Landes Vorarlberg

Ansprechpartner

Patrick Horer
Telefon +43 (0)5522 304-1382
patrick.horer(at)feldkirch(dot)at

Downloads

Hier finden Sie alle Downloads zum Thema

T

Tischlein Deck dich

Allgemeine Informationen

Tischlein Deck dich verbindet den Überfluss mit Mangel und verteilt Lebensmittel und andere Waren kostenlos an Bedürftige. Damit kann das knappe Einkommen dieser Menschen etwas entlastet werden.

Ausmaß der Förderung

Kostenloser Bezug von Lebensmitteln und diversen Haushaltsartikeln.

Voraussetzungen

Die Richtlinien, die vom "Verein Tischlein Deck dich" vorgegeben sind, müssen erfüllt werden.

Verein Tischlein Deck dich

Erforderliche Unterlagen

Einkommen und Ausgaben in Papierform.

Auszahlung der Förderung

Bedürftigen wird eine Bezugsberechtigungskarte ausgestellt.

Ansprechpartner

Bürgerservice Feldkirch
Wolfgang Strauß
Telefon +43 5522 304-1242
wolfgang.strauss(at)feldkirch(dot)at

W

Wärmepumpe

Allgemeine Informationen

Die sinnvolle Nutzung der natürlichen Energieressourcen ist den Stadtwerken Feldkirch ein wichtiges Anliegen. Deshalb engagieren die Stadtwerke Feldkirch sich nicht nur bei der Stromerzeugung und Verteilung sondern fördern auch die effiziente Anwendung von Strom.

Termine und Fristen

Der vollständig ausgefüllte Förderantrag muss bis spätestens 31.12. des Jahres der Inbetriebnahme der Wärmepumpenanlage beim Stadtwerke Feldkirch Kundencenter eintreffen.

Ausmaß der Förderung

Euro 500,-
Der Kunde erhält im Rahmen des Förderprogramms eine einmalige Auszahlung.

Voraussetzungen

Die ordnungsgemäße Inbetriebnahme einer Wärmepumpe durch einen konzessionierten Installateur/Anlagenplaner. Eine Wärmepumpenförderung kann nur gewährt werden, wenn der vollständig ausgefüllte Förderantrag spätestens bis zum 31.12. des Jahres der Inbetriebnahme der Wärmepumpenanlage beim Stadtwerke Feldkirch Kundencenter eintrifft. 

Erforderliche Unterlagen

Weitere Informationen und das Antragsformular erhalten Sie hier.

Ansprechpartner

Kundencenter Stadtwerke Feldkirch
Telefon +43 5522 9000
kundencenter(at)stadtwerke-feldkirch(dot)at

Wissenschaftsförderung

Allgemeine Informationen

Die Stadt Feldkirch gewährt finanzielle Mittel zur Förderung wissenschaftlicher Arbeiten. Dazu gehören Diplom- und Masterarbeiten oder Dissertationen und andere wissenschaftliche Publikationen.

Voraussetzungen

Näheres zu den Voraussetzungen finden Sie unter "Richtlinien Wissenschaftsförderungen" im Downloadbereich.

Erforderliche Unterlagen

Das Formular für Ihr Ansuchen finden Sie ebenfalls im Downloadbereich. Senden Sie dieses bitte ausgefüllt an 

Amt der Stadt Feldkirch
Kunst, Kultur und Bildung
Schlossergasse 3
6800 Feldkirch 

oder per E-Mail an
harald.petermichl@feldkirch.at 

Ansprechpartner

Informationen zur Wissenschaftsförderung erteilt die Abteilung Kunst, Kultur und Bildung: 

Harald F. Petermichl
Telefon +43 5522 304-1270
harald.petermichl(at)feldkirch(dot)at

Downloads

Hier finden Sie alle Downloads zum Thema

Wohnbeihilfe

Allgemeine Informationen

Die Wohnbeihilfe unterstützt die Wohnkosten mit dem Ziel, den Wohnungsaufwand, welcher durch die Errichtung, den Ankauf, die Anmietung oder Sanierung von Eigenheimen oder Wohnungen für den Eigenbedarf entstanden ist, zu lindern.

Ausmaß der Förderung

Die Wohnbeihilfe errechnet sich aus dem anrechenbaren Wohnungsaufwand (Miete oder Kreditrückzahlungen für die Wohnraumschaffung bzw. -sanierung) abzüglich des zumutbaren Wohnungsaufwands (abhängig vom Haushaltseinkommen).

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Wohnbeihilfe

Erforderliche Unterlagen und weitere Informationen

Hier finden Sie alle Unterlagen und weitere Informationen zur Wohnbeihilfe

Ansprechpartner

Bürgerservice Feldkirch
Eveline Scheidbach
Telefon +43 5522 304-1231
eveline.scheidbach(at)feldkirch(dot)at

Wohnhaussanierung

Allgemeine Informationen

Eine Sanierungsförderung setzt eine ganzjährige Nutzung der zu fördernden Wohnung voraus, entweder im Eigentum oder zur Vermietung.

Weitere Informationen zur Wohnhaussanierung

Voraussetzungen

Eine Sanierungsförderung setzt eine ganzjährige Nutzung der zu fördernden Wohnung voraus, entweder im Eigentum oder zur Vermietung. Dabei gilt es, Einkommensobergrenzen je Haushalt zu beachten, und die Förderwerber müssen die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen bzw. den Status als „langfristig aufenthaltsberechtige Drittstaatsbürger” aufweisen.

Auszahlung der Förderung

Die Förderung wird über das Amt der Vorarlberger Landesregierung ausbezahlt.

Ansprechpartner

Bürgerservice Feldkirch
Eveline Scheidbach
Telefon +43 5522 304-1231
eveline.scheidbach(at)feldkirch(dot)at