Veranstaltungen Gemeinsam für die Umwelt

Umweltprogramm

Das Umweltprogramm ist eine Veranstaltungsreihe der Stadt Feldkirch, die sich an alle Feldkircher Bürgerinnen und Bürger wendet. Jede und jeder ist herzlich eingeladen, sich bei Vorträgen, Workshops, Spaziergängen und Exkursionen zu einem jährlich wechselnden Schwerpunktthema schlau zu machen.

Broschüre Umweltprogramm 2022

Veranstaltungen des Umweltprogramms

September und Oktober - Klima verbündet!

Bereits seit 30 Jahren ist Feldkirch Klimabündnis-Gemeinde und trägt durch lokale Klimaschutzmaßnahmen zur Reduktion von klimaschädlichen Treibhausgasemissionen in Europa bei. Außerdem werden indigene Partner*innen für den Erhalt des Regenwaldes in Südamerika unterstützt. 

Die interaktive Ausstellung "Klima verbündet" beschäftigt sich mit folgenden Fragen:

  • Wie funktioniert "Klima" überhaupt? 
  • Ist der Klimawandel von uns Menschen verursacht, oder vielleicht doch nicht und können wir ihn noch aufhalten?
  • Was haben der Schutz des Regenwaldes und die Unterstützung der Lebensweise der indigenen Bevölkerung damit zu tun?
  • Welchen Beitrag soll die "Energieautonomie Vorarlberg 2050" dabei liefern? 

Nach Besuch der Ausstellung haben die Jugendlichen noch die Möglichkeit, die Räumlichkeiten des Jugendhauses Feldkirch kennenzulernen.

Informationen

im September und Oktober
Ort: Jugendhaus Graf Hugo, Reichsstraße 143
Für Schulklassen ab der 3. Schulstufe
Anmeldung und Informationen unter umwelt(at)feldkirch(dot)at oder 05522 304-1442
Veranstalterin: Stadt Feldkirch in Kooperation mit dem Klimabündnis Vorarlberg, der Marktgemeinde Rankweil und der Offenen Jugendarbeit Feldkirch

Durch die Ausstellung begleitet das Team vom Klimabündnis Vorarlberg.

5. Oktober - Mehr fürs Moor! - Moorstrategie 2030+

Vorarlberg ist eine der "Moorhochburgen" Österreichs mit einer Vielzahl unterschiedlicher Moortypen. Diese Moore sind Lebensraum für viele gefährdete Arten und haben wichtige Funktionen in Hinblick auf den Klimawandel. Durch ihre hohe Wasserspeicherkapazität können sie Wetterextreme wie Starkregenereignissen und Dürreperioden abpuffern. Außerdem sind intakte Moore extrem wichtige Kohlenstoffspeicher. Diese Eigenschaft kehrt sich beim Austrocknen der Moore allerdings um - dann wird Kohlenstoff in Form von CO2 in die Atmosphäre freigesetzt.

Moore gehören zu den am stärksten gefährdeten Lebensraumtypen. Daher wurde von Bund und Bundesländern in einem breiten, partizipativen Prozess die Moorstrategie Österreich 2030+ erarbeitet. Nach einem Kurzfilm über die Moore Vorarlbergs stellt Christiane Machold diese Strategie vor und erläutert, welche Maßnahmen in den nächsten Jahren gesetzt werden, um Vorarlbergs Moore zu schützen.

Informationen

Mittwoch, 5. Oktober, 19 Uhr
Ort: Pfarrzentrum Altenstadt, Klosterstraße 6
Anmeldung unter umwelt(at)feldkirch(dot)at, 05522 304-1442 oder rankweil.at/naturankweil
Referentin: Christiane Machold (Abteilung Umweltschutz, Amt der Vorarlberger Landesregierung)
Veranstalterin: Regio Vorderland-Feldkirch

11. November - Tag der Offenen Heizraumtür

Der Wechsel von Öl oder Gas auf ein ökologisches Heizsystem wird gerade hoch gefördert. Wenn Sie überlegen auf ein anderes Heizsystem umzusteigen, fragen Sie sich vielleicht, welches System für Ihr Gebäude am geeignetsten ist. Die Antwort hängt maßgeblich von der Gebäudequalität ab: Je geringer der Heizwärmebedarf, desto größer ist die Auswahl an geeigneten Heizsystemen. 

Am Tag der Offenen Heizraumtür gibt es einen Impulsvortrag vom Energieinstitut Vorarlberg zum Thema "Raus aus Öl und Gas". Anschließend bietet Ihnen die Stadt Feldkirch die Möglichkeit, sich in Gesprächen mit Energieberater*innen über Heizungsalternativen zu informieren. Zudem erfahren Sie, welche Fördermöglichkeiten in Anspruch genommen werden können. 

Danach stellen die Stadt Feldkirch und Feldkircher Hausbesitzer*innen ihre Heizungskeller vor, in denen alte Öl- oder Gasheizungen durch nachhaltige Alternativen wie beispielsweise Pellets, Stückholz und Wärmepumpen ersetzt wurden.  

Informationen

Freitag, 11. November, 15 bis 18 Uhr
Anmeldung und Informationen unter umwelt(at)feldkirch(dot)at oder 05522 304-1442
Referent: Michael Braun (Energieinstitut Vorarlberg)
Veranstalterinnen: Stadt Feldkirch und Regio Vorderland-Feldkirch in Kooperation mit dem Energieinstitut Vorarlberg

Details zu den jeweiligen Örtlichkeiten werden zeitgerecht bekanntgegeben.

23. November - Ein Gedicht für den Klimaschutz!

Mit der Bewegung "Fridays for Future" haben Jugendliche auf der ganzen Welt erreicht, dass dem Klimaschutz endlich die so dringend erforderliche Aufmerksamkeit zukommt. Um dieser Stimme der Jugend noch eine andere Bühne zu geben, rufen die Stadt Feldkirch, LändleSlam und das Theater am Saumarkt erstmals gemeinsam im Rahmen des "feldkircher lyrikpreis festivals 2022" zu einem Poetry Slam auf, der ganz dem Thema Klimaschutz gewidmet ist. 

Bei der Abschlussveranstaltung am 24. November im Theater am Saumarkt tragen die teilnehmenden Jugendlichen ihre selbstverfassten Texte vor. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen und können sich per Publikumsvotum an der Kür der Gewinner*innen beteiligen!

Informationen

Mittwoch, 23. November, 19 Uhr
Ort: Theater am Saumarkt, Mühletorplatz 1
Anmeldung und Informationen unter office(at)saumarkt(dot)at oder 05522 728 95
Moderation: Thomas Astleitner (LändleSlam)
Veranstalterin: Theater am Saumarkt in Kooperation mit der Stadt Feldkirch

BEAT3° - Challenge fürs Klima

Drei Grad plus: Auf das steuern wir im Moment zu, mit potentiell fatalen Folgen für uns und unsere Umwelt. Die meisten wollen etwas dagegen tun, aber was? Aus Wollen Können machen und auch noch Spaß dabei haben - dabei hilft BEAT3°!

Lade dir die App herunter und erfülle Aufgaben. Dafür erhältst du Punkte, nimmst an Gewinnverlosungen teil und tust gleichzeitig etwas Gutes fürs Klima.

BEAT3°-App Download