Veranstaltungen Gemeinsam für die Umwelt

Umweltprogramm

Das Umweltprogramm ist eine Veranstaltungsreihe der Stadt Feldkirch, die sich an alle Feldkircher Bürgerinnen und Bürger wendet. Jede und jeder ist herzlich eingeladen, sich bei Vorträgen, Workshops, Spaziergängen und Exkursionen zu einem jährlich wechselnden Schwerpunktthema schlau zu machen.

Broschüre Umweltprogramm 2022

Veranstaltungen des Umweltprogramms

5. bis 21. Mai - Wanderausstellung "Boden g'scheit nutzen!"

Die LandLuft-Wanderausstellung "Boden g’scheit nutzen" zeigt Gemeinden und Initiativen, die mit gutem Beispiel in Sachen Baukultur und Bodenschutz vorangehen. Ab Freitag, 5. Mai, ist sie in Feldkirch zu sehen.

Die Stadt Feldkirch ist – neben drei anderen österreichischen Gemeinden (Göfis, Mödling, Thalgau) – Preisträgerin des LandLuft Baukulturgemeinde-Preises 2021. Unter dem Motto "Boden g‘scheit nutzen!" würdigt der Preis neben einer guten Baukultur insbesondere den innovativen Umgang mit Grund und Boden und zeichnet Kommunen aus, die vorbildliche Bodenpolitik verfolgen.

Die laufende und aktive Entwicklung der Feldkircher Innenstadt, das Montforthaus, welches 2017 mit dem Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit ausgezeichnet wurde, sowie die neue Bahnhofcity Feldkirch sind Stadtentwicklungsprojekte, aufgrund derer die Stadt Feldkirch mit diesem Preis ausgezeichnet wurde.

Wanderausstellung

Die Wanderausstellung präsentiert die Gewinner*innen des Baukulturgemeinde-Preises 2021 und stellt ihre Projekte und Strategien vor, die zu mehr Lebensqualität vor Ort sowie in weiterer Folge auch zum Klimaschutz beitragen. Die Wanderausstellung soll zum Nachahmen anregen. Sie ist von Freitag, 6. bis Samstag, 21. Mai in der ehemaligen Schreinerei der Spinnerei Feldkirch in Gisingen zu sehen. Begleitet wird sie von einem kleinen, aber feinen Rahmenprogramm. Die Eröffnung, zu der alle Interessierten recht herzlich eingeladen sind, findet am Donnerstag, 5. Mai, statt. Besucher*innen können sich auf spannende Inputs vom Verein LandLuft und den Stadtplaner*innen aus der Stadtgemeinde Mödling sowie auf einen Austausch und rege Gespräche bei einer kleinen Stärkung freuen.

Informationen

  • Ausstellungsdauer: 6. bis 21. Mai in der ehemaligen Schreinerei der Spinnerei Feldkirch (Hämmerlestraße 22)
  • Öffnungszeiten: donnerstags von 16 bis 20 Uhr, freitags von 14 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr
  • Veranstalterin: LandLuft - Verein zur Förderung der Baukultur im ländlichen Raum in Kooperation mit der Stadt Feldkirch 

Rahmenprogramm

  • Eröffnung der Ausstellung am 5. Mai um 19 Uhr
  • "Freitag um 5 – Führung durch die Ausstellung" am 13. Mai um 17 Uhr
  • "Quizabend zum Thema Baukultur" am 19. Mai um 19 Uhr

Weitere Informationen zur Wanderausstellung

10. Juni - Unsere Moore für den Klimaschutz

Die Niedermoore unserer Riedgebiete zählen zu den wertvollsten Lebensräumen des Rheintals. Sie beherbergen nicht nur eine Vielzahl an seltenen Pflanzen- und Tierarten, sondern sind aufgrund der Speicherung von Kohlenstoff im Torf auch für den Klimaschutz von größter Bedeutung. Doch wie genau funktioniert diese Wechselwirkung zwischen Moor und Klima?

Auf der Fahrradexkursion von Feldkirch nach Ruggell in Liechtenstein werden wir gemeinsam mit Experten aus beiden Ländern erkunden, was uns die Riedlandschaft über den aktuellen Zustand der Moorböden verrät, welche Faktoren die Moore gefährden und was wir tun können, um die Funktion von Mooren als Kohlenstoffspeicher langfristig aufrechtzuerhalten bzw. wiederherzustellen. 

Informationen

Freitag, 10. Juni, 16 Uhr
Treffpunkt: mit dem Fahrrad bei der Hundeschule Feldkirch-Montfort (kurz vor dem Zollamt Ruggell)
Mitzubringen: Fahrrad, Reisepass, Wetterschutz, Getränke
Anmeldung unter umwelt(at)feldkirch(dot)at oder 055220 304-1442
Referenten: Andreas Beiser (Abteilung Umweltschutz, Amt der Vorarlberger Landesregierung) und Oliver Müller (Amt für Umwelt, Landesverwaltung Fürstentum Liechtenstein)
Veranstalter: Land Vorarlberg
Organisation: Regionsmanagement Rheintal

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt!

24. Juni - Solarenergie für eine sonnige Zukunft

Feldkirch hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2040 klimaneutral zu werden. Dies kann gelingen, indem fossile Energie durch erneuerbare Energie ersetzt wird, z.B. durch die Installation von Photovoltaikanlagen.

An diesem Informationstag sollen viele Möglichkeiten aufgezeigt werden, wo und wie jede*r am eigenen Haus Strom erzeugen kann und wie die Stadtwerke Feldkirch dabei unterstützen können. Impulsvorträge von Fachexpert*innen und Ausstellungen behandeln Themen, wie den Nutzen von Speichern und PV-Anlagen im Blackout-Fall, erneuerbare Stromerzeugung in Kombination mit Wärmeproduktion, erneuerbare Energiegemeinschaften und generelle Fördermöglichkeiten. 

Der Tag soll viele Inputs und Impulse bieten und einen regen Austausch unter Interessierten und Fachexpert*innen ermöglichen.

Informationen

Freitag, 24. Juni, 14 bis 17 Uhr
Ort: Stadtwerke Feldkirch, Leusbündtweg 49
Referent*innen: Hans-Jörg Mathis (Leiter Bereich Strom, Stadtwerke Feldkirch) und Fachexpert*innen des Energieinstituts Vorarlberg
Veranstalterin: Stadtwerke Feldkirch in Kooperation mit der Regio Vorderland-Feldkirch und der Stadt Feldkirch

Diese Veranstaltung ist ein Beitrag zur Energieautonomie+ 2030 des Landes Vorarlberg.

26. Juni - 150 Jahre Bienenzuchtverein Feldkirch

Der Bienenzuchtverein Feldkirch darf dieses Jahr auf 150 Jahre aktives Vereinsleben anstoßen und lädt alle Interessierten herzlich zu einer gemeinsamen Feier ein.

Man muss nicht Imker*in sein, um der Bienen- und Insektenwelt etwas Gutes zu tun! Jede und jeder ist dazu eingeladen, das Lebewesen "Bienenvolk" kennenzulernen, ohne das es unsere reich gefüllten Lebensmittelregale nicht gäbe.

Informationen

Sonntag, 26. Juni, 10 bis 16 Uhr
Ort: Funkenweg Tisis

Bitte mit dem Fahrrad oder zu Fuß anreisen, es gibt keine Parkmöglichkeiten vor Ort.

Rahmenprogramm

  • Bienenlehrpfad
  • Geländeführung
  • Samenbriefchen basteln
  • bienenfreundliche Blühpflanzen kennenlernen
  • Schaukasten
  • Speis und Trank

Weitere Informationen

 

14. Juli - Kunter-Buntes zum Klima

Das Pub-Quiz ist nicht nur eine britische Tradition, sondern mittlerweile auch eine der Bunt Bar im Herzen der Feldkircher Altstadt. 

Man trifft sich in der Bunt Bar und rätselt gemeinsam drauf los. Ein Pub-Quiz geht über mehrere Runden, in denen Quizfragen unterschiedlichster Art aus verschiedenen Kategorien gestellt werden. Die Quizfragen sind so konzipiert, dass sie nicht zu leicht sind, aber in der Gruppe – durch Diskussion – gelöst werden können. Gespielt wird in 4er-Teams, die gegeneinander antreten. Für jede richtig beantwortete Frage sammelt man Punkte, und am Ende gewinnt das Team mit der höchsten Punktezahl.

Quizmaster Max hat schon viel Erfahrung mit Kneipen-Quiz (Bunt Bar, poolbar-Festival) gesammelt und sorgt für einen spannenden und geselligen Abend ganz im Sinne des Klimas

Informationen

Donnerstag, 14. Juli, 19 Uhr
Ort: Bunt Bar, Marktgasse 1
Anmeldung unter umwelt(at)feldkirch(dot)at oder 05522 304-1442, begrenzte Teilnehmerzahl
Moderation: Max Behrle
Veranstalterin: Bunt Bar in Kooperation mit der Stadt Feldkirch

Die Veranstaltung findet im Garten der Bunt Bar und daher nur bei guter Witterung statt.

September und Oktober - Klima verbündet!

Bereits seit 30 Jahren ist Feldkirch Klimabündnis-Gemeinde und trägt durch lokale Klimaschutzmaßnahmen zur Reduktion von klimaschädlichen Treibhausgasemissionen in Europa bei. Außerdem werden indigene Partner*innen für den Erhalt des Regenwaldes in Südamerika unterstützt. 

Die interaktive Ausstellung "Klima verbündet" beschäftigt sich mit folgenden Fragen:

  • Wie funktioniert "Klima" überhaupt? 
  • Ist der Klimawandel von uns Menschen verursacht, oder vielleicht doch nicht und können wir ihn noch aufhalten?
  • Was haben der Schutz des Regenwaldes und die Unterstützung der Lebensweise der indigenen Bevölkerung damit zu tun?
  • Welchen Beitrag soll die "Energieautonomie Vorarlberg 2050" dabei liefern? 

Nach Besuch der Ausstellung haben die Jugendlichen noch die Möglichkeit, die Räumlichkeiten des Jugendhauses Feldkirch kennenzulernen.

Informationen

im September und Oktober
Ort: Jugendhaus Graf Hugo, Reichsstraße 143
Für Schulklassen ab der 3. Schulstufe
Anmeldung und Informationen unter umwelt(at)feldkirch(dot)at oder 05522 304-1442
Veranstalterin: Stadt Feldkirch in Kooperation mit dem Klimabündnis Vorarlberg, der Marktgemeinde Rankweil und der Offenen Jugendarbeit Feldkirch

Durch die Ausstellung begleitet das Team vom Klimabündnis Vorarlberg.

17. September - PARK(ing) Day

Wie könnten eine Stadt oder Stadtteile ohne Autos aussehen? Dieses Gedankenexperiment setzt der PARK(ing) Day in die Tat um. Seit einigen Jahren ist daraus eine weltweite Bewegung geworden. Für einen Tag werden Parkplätze anders genutzt: als erweitertes Wohnzimmer für Anrainer*innen, als "Schrebergarten" für lokale Betriebe, oder auch als Info- und Verkaufsstände zu verschiedenen Nachhaltigkeitsthemen. 

Anlässlich des "International PARK(ing) Day 2022" wagen wir das Experiment erstmals auch in Feldkirch. Seid dabei und probiert mit uns aus, was wir mit dem gewonnen (Frei-)Raum alles tun können!

Informationen

Samstag, 17. September
Ort: Innenstadt Feldkirch
Veranstalterin: Stadt Feldkirch

Weitere Informationen

 

22. September - Wie bring ich das Grün aufs Dach?

Ein Dach kann mehr sein als Kies und Grau! Über unseren Köpfen ist Platz für Orchideen, Bienen, Schmetterlinge und noch viel mehr. Mit Pflanzen bedeckte Dächer tragen auch zur Anpassung an den Klimawandel bei, indem sie die Umgebung kühlen und Niederschlagswasser zurückhalten.

Katrin Löning vom Österreichischen Ökologie-Institut und Stadtgärtner Manfred Breznik leiten und begleiten diesen praktischen Kurs, bei dem Sie selbst ein Mini-Biodiversitätsdach gestalten können. Lernen Sie Materialien und Aufbau kennen, lassen Sie sich inspirieren und beraten für Ihre eigene Dachwelt.

Nach dem Erfolg dieser Veranstaltung in den letzten beiden Jahren und der Verlängerung der städtischen Gründachförderung wurde diese Veranstaltung nun auch ins KLAR!-Programm integriert und findet zum mittlerweile dritten Mal in Feldkirch statt.

Informationen

Donnerstag, 22. September, 18 Uhr
Ort: Stadtgärtnerei Feldkirch, Magdalenastraße 11b
Anmeldung unter umwelt(at)feldkirch(dot)at oder 05522 304-1442
Um Anmeldung wird bis 16. September gebeten, es gibt nur eine begrenzte Teilnehmerzahl.
Referent*innen: Katrin Löning (Österreichisches Ökologie-Institut) und Manfred Breznik (Leiter der Stadtgärtnerei Feldkirch)
Veranstalterin: Regio Vorderland-Feldkirch

5. Oktober - Mehr fürs Moor! - Moorstrategie 2030+

Vorarlberg ist eine der "Moorhochburgen" Österreichs mit einer Vielzahl unterschiedlicher Moortypen. Diese Moore sind Lebensraum für viele gefährdete Arten und haben wichtige Funktionen in Hinblick auf den Klimawandel. Durch ihre hohe Wasserspeicherkapazität können sie Wetterextreme wie Starkregenereignissen und Dürreperioden abpuffern. Außerdem sind intakte Moore extrem wichtige Kohlenstoffspeicher. Diese Eigenschaft kehrt sich beim Austrocknen der Moore allerdings um - dann wird Kohlenstoff in Form von CO2 in die Atmosphäre freigesetzt.

Moore gehören zu den am stärksten gefährdeten Lebensraumtypen. Daher wurde von Bund und Bundesländern in einem breiten, partizipativen Prozess die Moorstrategie Österreich 2030+ erarbeitet. Nach einem Kurzfilm über die Moore Vorarlbergs stellt Christiane Machold diese Strategie vor und erläutert, welche Maßnahmen in den nächsten Jahren gesetzt werden, um Vorarlbergs Moore zu schützen.

Informationen

Mittwoch, 5. Oktober, 19 Uhr
Ort: Pfarrzentrum Altenstadt, Klosterstraße 6
Anmeldung unter umwelt(at)feldkirch(dot)at, 05522 304-1442 oder rankweil.at/naturankweil
Referentin: Christiane Machold (Abteilung Umweltschutz, Amt der Vorarlberger Landesregierung)
Veranstalterin: Regio Vorderland-Feldkirch

11. November - Tag der Offenen Heizraumtür

Der Wechsel von Öl oder Gas auf ein ökologisches Heizsystem wird gerade hoch gefördert. Wenn Sie überlegen auf ein anderes Heizsystem umzusteigen, fragen Sie sich vielleicht, welches System für Ihr Gebäude am geeignetsten ist. Die Antwort hängt maßgeblich von der Gebäudequalität ab: Je geringer der Heizwärmebedarf, desto größer ist die Auswahl an geeigneten Heizsystemen. 

Am Tag der Offenen Heizraumtür gibt es einen Impulsvortrag vom Energieinstitut Vorarlberg zum Thema "Raus aus Öl und Gas". Anschließend bietet Ihnen die Stadt Feldkirch die Möglichkeit, sich in Gesprächen mit Energieberater*innen über Heizungsalternativen zu informieren. Zudem erfahren Sie, welche Fördermöglichkeiten in Anspruch genommen werden können. 

Danach stellen die Stadt Feldkirch und Feldkircher Hausbesitzer*innen ihre Heizungskeller vor, in denen alte Öl- oder Gasheizungen durch nachhaltige Alternativen wie beispielsweise Pellets, Stückholz und Wärmepumpen ersetzt wurden.  

Informationen

Freitag, 11. November, 15 bis 18 Uhr
Anmeldung und Informationen unter umwelt(at)feldkirch(dot)at oder 05522 304-1442
Referent: Michael Braun (Energieinstitut Vorarlberg)
Veranstalterinnen: Stadt Feldkirch und Regio Vorderland-Feldkirch in Kooperation mit dem Energieinstitut Vorarlberg

Details zu den jeweiligen Örtlichkeiten werden zeitgerecht bekanntgegeben.

23. November - Ein Gedicht für den Klimaschutz!

Mit der Bewegung "Fridays for Future" haben Jugendliche auf der ganzen Welt erreicht, dass dem Klimaschutz endlich die so dringend erforderliche Aufmerksamkeit zukommt. Um dieser Stimme der Jugend noch eine andere Bühne zu geben, rufen die Stadt Feldkirch, LändleSlam und das Theater am Saumarkt erstmals gemeinsam im Rahmen des "feldkircher lyrikpreis festivals 2022" zu einem Poetry Slam auf, der ganz dem Thema Klimaschutz gewidmet ist. 

Bei der Abschlussveranstaltung am 24. November im Theater am Saumarkt tragen die teilnehmenden Jugendlichen ihre selbstverfassten Texte vor. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen und können sich per Publikumsvotum an der Kür der Gewinner*innen beteiligen!

Informationen

Mittwoch, 23. November, 19 Uhr
Ort: Theater am Saumarkt, Mühletorplatz 1
Anmeldung und Informationen unter office(at)saumarkt(dot)at oder 05522 728 95
Moderation: Thomas Astleitner (LändleSlam)
Veranstalterin: Theater am Saumarkt in Kooperation mit der Stadt Feldkirch

BEAT3° - Challenge fürs Klima

Drei Grad plus: Auf das steuern wir im Moment zu, mit potentiell fatalen Folgen für uns und unsere Umwelt. Die meisten wollen etwas dagegen tun, aber was? Aus Wollen Können machen und auch noch Spaß dabei haben - dabei hilft BEAT3°!

Lade dir die App herunter und erfülle Aufgaben. Dafür erhältst du Punkte, nimmst an Gewinnverlosungen teil und tust gleichzeitig etwas Gutes fürs Klima.

BEAT3°-App Download