Stadttunnel Feldkirch: Startschuss für Erkundungsstollen Altstadt

Datum:
Kategorie:Aktuell

Aktuell finden die Baustelleneinrichtung, die Umsetzung der Sicherungsmaßnahmen und Voreinschnittsarbeiten statt.

Die Bauarbeiten für den Erkundungsstollen Altstadt starten im Bereich der Liechtensteiner Straße (L 191a) auf Höhe der Pädagogischen Hochschule und dem Umspannwerk. In diesem Zusammenhang wird die 70 Meter lange Lärmschutzwand entlang der Auffahrt Duxgasse dieser Tage fertiggestellt, die Schillerstraße wurde bereits vergangenes Jahr für das zukünftige Tunnelportal Altstadt verlegt.

"Der Sondierstollen liefert wertvolle geologische Erkenntnisse für den Bau des Haupttunnels und wird später zu einem Flucht- und Wartungstunnel ausgebaut", informiert Stadttunnel-Projektleiter Bernhard Braza.

Der Gesteinsausbruch im Stollen erfolgt über den sogenannten "Sprengvortrieb". Die Sprengarbeiten finden von Oktober bis voraussichtlich März 2022 statt. Zur Überwachung der vorgegebenen Schwinggeschwindigkeiten wird ein externes Lärm- und Erschütterungsmonitoring installiert.

Insgesamt investieren das Land Vorarlberg, die Stadt Feldkirch und die Vorarlberger Energienetz AG rund 3,75 Millionen Euro in dieses Teilprojekt des Stadttunnels Feldkirch.

Keine Verkehrseinschränkungen

Die Duxgasse und die Tschavollstraße bleiben während der gesamten Bauzeit frei befahrbar. Lediglich der im Landesbesitz befindliche Parkplatz vor dem Umspannwerk des Netzbetreibers vorarlberg netz sowie ein Teil der Parkflächen beim Baubüro werden für die Baustelleneinrichtung genutzt.

Ombudsstelle

Für Fragen und Anliegen im Zusammenhang mit den aktuellen Baumaßnahmen oder dem Gesamtprojekt Stadttunnel Feldkirch wurde eine Ombudsstelle eingerichtet.

Kontaktdaten

Mail: ombudsstelle(at)stadttunnelfeldkirch(dot)at
Telefon: 0664/5150410
Baubüro: Tschavollstraße 2, 6800 Feldkirch
Sprechstunde jeweils dienstags, 17 bis 19 Uhr

zurück zur Übersicht