OJA Feldkirch räumt bei Ideenwettbewerb ab

Datum:
Kategorie:Aktuell

Am 11. Jänner wurden die Gewinner:innen des Ideenwettbewerbs "Velokultur Rheintal 2022" ausgezeichnet.

Insgesamt 22 Projektideen wurden beim Velokultur Ideenwettbewerb 2022 eingereicht. Eingereicht haben radbegeisterte Privatpersonen, Kulturtreibende, Jugendeinrichtungen, Vereine, aber auch Gemeinden und Museen. Jede einzelne Idee trägt dazu bei, dass das Fahrrad als eines der umweltfreundlichsten Verkehrsmittel noch mehr ins öffentliche Bewusstsein rückt. Das Projekt der Offenen Jugendarbeit Feldkirch konnte sich gegen 16 andere Projektideen durchsetzen und erhielt eine Förderung in Höhe von 2.000 Euro.

"Radefix"

Das Projekt, das mithilfe der Fördergelder nun umgesetzt werden kann, sieht die Anschaffung eines neuen Fahrrads vom Typ "Radkutsche" vor. Dieses Rad soll gemeinsam mit den Jugendlichen so umgebaut und adaptiert werden, dass es für unterschiedlichste Zwecke wie etwa als mobile Küche, als Transportfahrzeug oder als Bar verwendet werden kann. Je nach Bedarf wird das Rad für den jeweiligen Zweck adaptiert, da die Module austauschbar gestaltet werden. Um möglichst viele Jugendliche zu erreichen, wird die Herstellung der einzelnen Fahrradmodule in den Schulen beworben.

Die Projektidee zielt darauf ab, Jugendliche fürs Fahrradfahren zu begeistern. Sie erhalten durch die Mitarbeit am Projekt technische Fähigkeiten in der Reparatur von Fahrrädern. Ebenso sollen die teilnehmenden Jugendlichen in Sachen klimafreundliche und gesundheitsfördernde Mobilität sensibilisiert werden.

Eine fachkundige Jury – bestehend aus Mitgliedern des Vereins Agglomeration Rheintal, der Trägerschaft der Initiative "Velotal Rheintal" sowie Vertreter:innen der Gemeinden im Vorarlberger und St. Galler Rheintal – hat die Gewinnerprojekte ausgewählt.

Zur Website der Offenen Jugendarbeit Feldkirch

zurück zur Übersicht