Multifunktioneller 14-Tonner

Datum:
Kategorie:Aktuell

Der Fuhrpark der Feuerwehr Altenstadt wurde um ein multifunktionell einsetzbares Löschfahrzeug mit Containerverladeeinrichtung erweitert.

Das Fahrzeug

Ein neues Einsatzfahrzeug für eine der sechs freiwilligen Feuerwehren ist immer ein Gemeinschaftsprojekt: Nicht nur was die Finanzierung betrifft, sondern auch was die Planung und den Bau des Fahrzeuges selbst angeht. Damit am Ende das neue Fahrzeug das kann, was sich die Wehrmänner und -frauen erwarten, braucht es gemeinsame Planung, viel Fachwissen und unzählige Stunden, in denen gemeinsam beraten wird.

Das neue Löschfahrzeug mit Containerladeeinrichtung ist das erste dieser Art im Fuhrpark der Feldkircher Feuerwehren und das elfte Großfahrzeug in Feldkirch. Aufgrund des auswechselbaren Containersystems ist es nicht nur für einen Einsatzzweck, sondern für viele Aufgaben geeignet – vom Feuer- bis zum Katastrophenhilfeeinsatz. 

Leistungen der Wehren

Sicherheit ist ein kostbares Gut und welche wichtige Rolle die freiwilligen Feuerwehren in Feldkirch dabei zukommt, haben nicht zuletzt die jüngsten Wetterextreme gezeigt. Jährlich sind die rund 450 Mitglieder der sechs freiwilligen Feuerwehren bei etwa 400 Einsätzen aktiv. In diesem Jahr waren es bis Anfang September bereits 375 Einsätze. Dabei werden von den Feuerwehrfrauen und –männern rund 50.000 Stunden freiwillige und unentgeltliche Arbeit geleistet. 

Die Feldkircher Feuerwehren sind auch über die Stadt- oder Bezirksgrenzen mit Stützpunktaufgaben betraut. Beispielsweise werden bei Unfällen mit gefährlichen Chemikalien oder anderen Stoffen, oder bei Schadenereignissen mit radioaktiven Stoffen die Wehren von Feldkirch gerufen. Für Unfälle mit eingeklemmten Personen, für die Arbeit mit der Drehleiter, den Aufbau und Betrieb einer umfassenden Einsatzleitung inklusive einer Drohne und für die Organisation eines großen Atemschutzsammelplatzes sind bei den Feldkircher Wehren Stützpunkte und die zugehörigen Spezialist:innen vorhanden.

Informationen

  • Löschfahrzeug mit Containerverladeeinrichtung
  • Verwendung: Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung und Katastrophenhilfe (zum Beispiel Hochwasser)
  • Leistung: 213 kW / 290 PS
  • Antrieb: Allrad
  • Besatzung: 9 Einsatzkräfte
  • Gesamtgewicht: 14 Tonnen
  • Förderung: 40 Prozent Förderung der Anschaffungskosten durch Land Vorarlberg über Landeskatastrophenfonds
  • "Sicherheitseuro": 18,58 Euro pro Einwohner:in für das Feuerwehrwesen in Feldkirch (Stand per 31.12.2021)

zurück zur Übersicht