Heizkostenzuschuss 2021/2022

Datum:
Kategorie:Unterstützung

Wie auch in den vergangenen Jahren wird ein Heizkostenzuschuss für Personen bzw. Haushalte mit geringem Einkommen gewährt.

Der Heizkostenzuschuss kann online von zu Hause beantragt werden. Unter feldkirch.at/heizkosten ist das Formular für die Antragstellung hinterlegt und kann dort direkt ausgefüllt werden.

Persönlich nur mit Termin

Eine persönliche Antragstellung im Bürgerservice ist in diesem Jahr nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Die Abwicklung wurde gegenüber den Vorjahren geändert, um das Ansteckungsrisiko für die antragstellenden Personen und die Mitarbeiter*innen im Rathaus zu minimieren. Der Heizkostenzuschuss des Landes beträgt wie in den Jahren zuvor 270 Euro. Die Erhöhung des Zuschusses durch die Stadt Feldkirch in der Höhe von 50 Euro wird auch dieses Jahr wieder gewährt.

Keine Barauszahlung

Der Betrag in Höhe von 320 Euro kann nicht in bar ausbezahlt werden, sondern lediglich auf das bekanntgegebene Bankkonto überwiesen werden.

Einkommensgrenzen

Die Einkommensgrenze für eine alleinstehende Person beträgt dieses Jahr 1.279 Euro. Für Ehepaare, Lebensgemeinschaften oder sonst zwei in einem Haushalt lebende Erwachsene gilt die Einkommensgrenze von 1.960 Euro. Die Einkommensgrenze für Alleinerziehende mit einem Kind liegt bei 1.566 Euro. Für jedes weitere Kind bzw. jede weitere Person im Haushalt erhöht sich die Einkommensgrenze um 220 Euro. Sämtliche Einkommen bzw. zu leistende Unterhaltszahlungen sind durch aktuelle Unterlagen (z.B. Pensionsbezugsabschnitt, Gehaltszettel, Kontoauszug, Wohnbeihilfebestätigung, etc.) nachzuweisen.

Zeitraum

Der Heizkostenzuschuss kann vom 18. Oktober 2021 bis zum 25. Februar 2022 beantragt werden. Termine für die persönliche Antragsstellung können ab sofort vereinbart werden.

Terminvereinbarung und Infos

Telefonisch unter der 05522/304-1242; 05522/304-1232 oder 05522/304-1238 oder per E-Mail: heizkostenzuschuss(at)feldkirch(dot)at

zurück zur Übersicht