Voranschlag 2020

Datum:
Kategorie:Aktuell

Die Stadt Feldkirch kann auf eine sichere finanzielle Basis für kommende Investitionen bauen.

Der Voranschlag 2020 sieht einen Ergebnisvoranschlag mit Aufwendungen in der Höhe von 90.418.000 Euro und einen Finanzierungsvoranschlag mit Auszahlungen in der Höhe von 94.737.100 Euro vor. Folgende Investitionen schlagen sich im nächsten Jahr insbesondere zu Buche: Für die Planungsarbeiten im Rahmen des Neubaus der Volksschule Altenstadt werden 600.000 Euro veranschlagt, 2,9 Millionen Euro werden in die Modernisierung der Straßen und in das Kanalnetz investiert.

Kinderbetreuung, Jugend, Sport, Schule

Ein wichtiger Ansatz stellt der Bereich Kinderbetreuung, Jugend, Sport und Schule dar. Die Ausgaben dafür belaufen sich auf rund 17,6 Millionen Euro. Für die Instandhaltung und Modernisierung der Pflichtschulen in Feldkirch investiert die Stadt Feldkirch 2020 rund 1,5 Millionen Euro.

Investitionsvolumen

Insgesamt beträgt das Investitionsvolumen für das kommende Jahr 9,4 Millionen Euro, was zirka 9 Prozent der Gesamtausgaben der Stadt Feldkirch entspricht.

Auszug Investitionsprojekte

  • Sanierung/Umbau Waldcamping, Waldbad: 200.000 Euro
  • Abwasserbeseitigung: 1,37 Millionen Euro
  • Gemeindestraßen: 1,55 Millionen Euro
  • Planungskosten Volksschule Altenstadt: 600.000 Euro
  • Polytechnische Schule – Werkstätten: 200.000 Euro
  • Neubau Spielplätze: 80.000 Euro
  • Feuerwehrfahrzeuge: 790.000 Euro

Verschuldung

Der Schuldenstand der Stadt Feldkirch inklusive Immobilien KG liegt mit Ende 2020 bei rund 55,6 Millionen Euro. Insgesamt kann die Stadt Feldkirch im Zeitraum 2014 bis 2018 auf eine Gesamt-Schuldenreduktion von 13 Millionen Euro verweisen.

Die Pro-Kopf-Verschuldung für das Jahr 2020 beläuft sich auf 1623 Euro und reduziert sich somit gegenüber dem Voranschlag des Vorjahres um 14 Euro je Einwohner.

zurück zur Übersicht