Voneinander profitieren

Datum:
Kategorie:Aktuell

Die Stadt Feldkirch engagiert sich in vielen Kooperationen.

Jede Gemeinde oder Stadt ist einzigartig. Trotzdem gibt es viele Schnittmengen, bei denen Kooperationen Sinn machen und für mehr Effizienz sorgen. Auch der Erfahrungsaustausch spielt für Städte und Gemeinden eine zentrale Rolle. Hier finden Sie Informationen zu den Kooperationen der Stadt Feldkirch.

Gemeindeverband und Österreichischer Städtebund

Im Jahr 1948 wurde der Gemeindeverband gegründet. Alle 96 Gemeinden in Vorarlberg werden von dieser Interessenvertretung gegenüber dem Land und Bund vertreten. Dachverband ist der Österreichische Gemeindebund.
Parallel zum Gemeindebund vertritt der Österreichische Städtebund die Interessen der Städte bei Verhandlungen mit dem Land und mit dem Bund. Ein wichtiges Thema ist bspw. die Sicherung der hohen Lebensqualität.

Über den Tellerrand blicken

Neben landes- und bundesweiten Kooperationen ist die Stadt Feldkirch auch Mitglied in grenzüberschreitenden Organisationen. Dazu zählen unter anderem:

• Die Rheintalische Grenzgemeinschaft: Gemeinden aus Vorarlberg, dem St. Galler Rheintal und dem Fürstentum Liechtenstein tauschen sich zu Themen wie Raumplanung, Verkehr, Wirtschaft, Bildung, Kultur, Gesundheit, Soziales sowie Sicherheit aus.
• Der Verein Rhein-Schauen arbeitet die Geschichte, Aufgaben und Ziele der Rheinregulierung auf. Insgesamt sind 24 Rheintalgemeinden Mitglied.
• In der Agglomeration Rheintal haben sich der Kanton St. Gallen und das Land Vorarlberg – insgesamt 22 Gemeinden – zusammengeschlossen. Der Verein erarbeitet ein Agglomerationsprogramm, damit der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur, aber auch Fragen zur Siedlungsentwicklung und Landschaftsgestaltung gemeinsam umgesetzt werden können.
Internationales Städteforum Graz – Das Städteforum setzt sich für Baukulturerhaltung in Stadt und Land, für das UNESCO Weltkulturerbe, den Schutz von Stadt- und Ortszentren und für zeitgenössisches Bauen im historischen Kontext ein.

Verbunden mit der Region

Die Regio Vorderland-Feldkirch zählt insgesamt 13 Mitgliedsgemeinden und wurde 1978 gegründet. Neben Feldkirch gehören dem Verein auch Fraxern, Göfis, Klaus, Laterns, Meiningen, Rankweil, Röthis, Sulz, Übersaxen, Viktorsberg, Weiler und Zwischenwasser an. Die Regio fördert die interkommunale Zusammenarbeit und stimmt die zwischengemeindlichen Interessen zur Entwicklung der Region ab.

Wasserverbände

Feldkirch ist zudem Mitglied bei den Wasserverbänden Ill-Walgau und Nafla-Mühlbach-Ehbach.  Hier spielt vor allem die Hochwassersicherheit eine zentrale Rolle.

Kooperation

Die Stadt Feldkirch ist unter anderem Mitglied in folgenden Vereinen bzw. Organisationen:

Österreichischer Städtebund
Gemeindeverband
Agglomeration Rheintal
Rheintalische Grenzgemeinschaft
Rhein-Schauen
Internationales Städteforum Graz
Regio Vorderland-Feldkirch
•Wasserverband Ill-Walgau
•Wasserverband Nafla- Mühlbach-Ehbach
Österreichischer Arbeitskreis für Stadtgeschichtsforschung
•Abwasserverband Region Feldkirch
Klimabündnis
KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung
Gemeindeinformatik
•Standesamtsverband Feldkirch
•Staatsbürgerschaftsverband Feldkirch
Vorarlberger Zivilschutzverband
•Vorarlberger Waldverein
•Arbeitsinitiative für den Bezirk Feldkirch uvm.

zurück zur Übersicht