Industriegeschichte erforschen

Datum:
Kategorie:Aktuell

Hobbyforscher gesucht! Die Stadt Feldkirch vergibt vier Forschungsstipendien.

Feldkirch verfügt über eine lange Tradition in der Industriekultur. Nun werden Hobbyforscher, so genannte „Citizen Scientists“ gesucht, die sich näher mit diesem Thema beschäftigen möchten. Die Stadt Feldkirch vergibt dafür vier Forschungsstipendien.

Sie interessieren sich für das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben seit dem 19. Jahrhundert oder sind neugierig, mehr darüber zu erfahren? Dann eignen Sie sich wahrscheinlich ideal als Hobbyforscher und werden professionell dabei unterstützt, den Spuren der Feldkircher und Gisinger Industriegeschichte nachzuspüren. Dafür ist keine wissenschaftliche Ausbildung notwendig. Erwünscht ist lediglich das Interesse für die Industriekultur. Wer Lust hat, sich mit Aspekten wie

• Arbeitsmigration,
• Arbeitswelt gestern und morgen,
• Hämmerle-Kolonie – leistbares Wohnen heute oder
• soziale Einrichtungen für die Beschäftigten

auseinanderzusetzen, hat die Möglichkeit, in einem kleinen Konzept die speziellen Interessen kurz zu beschreiben und formlos in der Abteilung Kunst, Kultur und Bildung (Schlossergasse 3, 6800 Feldkirch) einzureichen.

Eine Jury entscheidet schließlich darüber, wer ein Forschungsstipendium erhält. Die Stipendianten werden während ihrer Forschungstätigkeit von Fachpersonen unterstützt und begleitet.

Informationen

Bei einer Auftaktveranstaltung am 2. April 2019 um 19 Uhr im Theater am Saumarkt können sich alle Interessierten näher zu diesem Thema und dem Forschungsstipendium informieren.

Konzepte können bis 28. Juni 2019 in der Abteilung Kunst, Kultur und Bildung oder per E-Mail an kultur@feldkirch.at übermittelt werden.

zurück zur Übersicht