Ein ganz besonderes Osterfest

Datum:
Kategorie:Aktuell

Bürgermeister Wolfgang Matt zur aktuellen Lage.

Liebe Feldkircherinnen und Feldkircher,

die umgehende und konsequente Umsetzung der von der Bundesregierung vorgenommenen Maßnahmen in den Städten und Gemeinden hat zu ersten Erfolgen geführt. Die Ausbreitungsgeschwindigkeit des CoV-2-Virus konnte deutlich verringert werden, ebenso die Zuwachsrate der positiv getesteten Fälle. Das ist erfreulich und vielleicht darf in diesen Tagen sogar vorsichtiger Optimismus erlaubt sein. Wir sollten uns aber dennoch nicht in trügerischer Sicherheit wiegen, denn die Lage ist nach wie vor angespannt. Nur wenn wir alle weiterhin konsequent die vorgegebenen Maßnahmen einhalten und uns unbeirrt solidarisch verhalten, wird es möglich sein, die positive Entwicklung der letzten Wochen fortzuführen.

Nun stehen die Osterfeiertage vor der Tür und es steht fest, dass dieses verlängerte Wochenende ein entscheidendes und richtungsweisendes Wochenende sein wird, das maßgeblich zur weiteren positiven Entwicklung im Kampf gegen das Virus beitragen kann. Es ist mir daher wichtig, Sie an dieser Stelle nochmal in aller Ernsthaftigkeit darum zu bitten, möglichst zu Hause zu bleiben, ihre eingeschränkten sozialen Kontakte auch jetzt zu Ostern nicht auszuweiten, und immer auf den Abstand zu anderen Menschen im öffentlichen Raum zu achten. Vordringlich bitte ich Sie jedoch – und mir ist bewusst, dass das ein großes Opfer für viele von Ihnen darstellen wird – keine größeren familiären Zusammenkünfte zu planen, sondern sich weiterhin ausschließlich im Kreise jener Menschen zu bewegen, mit denen Sie im gemeinsamen Haushalt leben. Diese Disziplin im konsequenten Aussetzen von liebgewonnen Gewohnheiten, die Sie nun schon seit Wochen eindrucksvoll an den Tag legen, wird auch weiterhin enorm wichtig bleiben, um die bereits sichtbaren positiven Effekte zu verstärken und zu stabilisieren.

Nach Ostern werden die ersten behutsamen Lockerungen der Maßnahmen kommen: Der Handel wird allmählich wieder in Gang kommen und unsere Stadt wird sich vermutlich ein wenig mehr beleben, immer verbunden mit den bereits bekannten Auflagen, wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, konsequente Handhygiene und strikte Zugangsbeschränkungen in Geschäften. Mag sein, dass sich das zunächst etwas fremd anfühlen wird, aber lassen Sie es uns annehmen, denn es wäre fatal, sich zu früh von der gebotenen Vor- und Umsicht zu verabschieden.

An Ostern können wir alle zeigen, dass wir bereit und in der Lage sind, das gesellschaftliche Ganze über unsere individuellen Wünsche zu stellen, auch wenn das nicht immer leicht fallen mag. Aber nur so können wir es schaffen, auch weiterhin möglichst unbeschadet durch diese komplizierte Zeit zu kommen. Dabei zähle ich auf Sie, vertraue auf Sie und will es trotz allem nicht versäumen, Ihnen frohe Ostern zu wünschen, auch wenn oder gerade weil dies ein ganz besonderes Osterfest sein wird.


Herzlich Ihr
Bürgermeister Wolfgang Matt

 

 

 

 

zurück zur Übersicht