Ausstellungsfinale im Palais Liechtenstein

Datum:
Kategorie:Veranstaltung

Die Jubiläumsausstellung "Von Hugo bis dato" schließt am 29. September. Im letzten Monat wird noch ein vielfältiges Programm geboten.

Am 23. März 2018 wurde die Jubiläumsausstellung offiziell eröffnet. Rund 18 Monate später, am 29. September 2019, geht die Reise durch 800 Jahre Stadtgeschichte zu Ende und "Von Hugo bis dato" schließt die Türen. Bis dahin gibt es aber noch einige Gelegenheiten, sich alleine oder bei einer Führung mit Experten die Ausstellung im Palais Liechtenstein anzuschauen und Stadtgeschichte zu erleben.

Von Hugo bis dato

Jubiläumsausstellung im Palais Liechtenstein
Mittwoch - Sonntag, 10 - 18 Uhr
private Führungen auch außerhalb der Öffnungszeiten
ausstellung(at)feldkirch(dot)at
+43 (0)5522 304-1279

www.feldkirch800.at

Terminübersicht

Sonntag, 1. September, 10-17 Uhr
Reiseziel Museum

Sonntag, 8. September um 15 Uhr
Öffentliche Führung durch die Jubiläumsausstellung

Mittwoch, 11. September um 17 Uhr
Themenführung: "Lukas Cranach und Wolf Huber. Zwei begandete Künstler der Donauschule" mit Werner Gerold

Donnerstag, 12. September um 17 Uhr
Bsundrigs um Fünf: "Wird es schwer sein, zu sterben in der Heimat meines Sohnes?" Der Autor Kundeyt Sudrum mit Fatih Özcelik

Samstag, 14. September um 15 Uhr
Öffentliche Führung durch die Jubiläumsausstellung

Donnerstag, 19. September um 17 Uhr
Bsundrigs um Fünf: "Ein Ausflug in das biedermeierliche Feldkirch" mit Stadtarchivar Mag. Christoph Volaucnik

Sonntag, 22. September um 15 Uhr
Kombiführung: Stadtspaziergang und Jubiläumsausstellung

Mittwoch, 25. September um 17 Uhr
Themenführung: "Wo waren die Frauen in Feldkirch?" mit Ilse Wehinger

Sonntag, 29. September um 15 Uhr
Öffentliche Kuratorenführung druch die Jubiläumsausstellung und Finissage mit den Kuratoren Dr. Hans Gruber und Bruno Winkler

Alle weiteren Information zu den Führungen, Kosten und Anmeldung finden Sie im Ausstellungsflyer oder auf www.feldkirch800.at .

Über die Ausstellung

"Von Hugo bis dato" erzählt von den Menschen in unserer Stadt und wie sie Feldkirch geformt haben. Die Ausstellung erzählt von Schicksalen des Scheiterns und des gelingenden Lebens, von katastrophalen Notzeiten und von Blütezeiten der Stadt. Sie erzählt neue und bisher kaum bekannte Geschichten über Feldkirch. Sie rückt bisher nahezu unbekannte, gleichzeitig höchst bemerkenswerte Menschen ins Blickfeld. Und mit ihren persönlichen Schicksalen erhält die Stadtgeschichte vielfältige Gesichter.

zurück zur Übersicht