Neuauflage einer Fahrradförderung

Datum:
Kategorie:Aktuell

Mit der Neuauflage einer Fahrradförderung soll der Radverkehr in Feldkirch als umweltfreundliche Mobilität weiter gefördert werden.

Die Feldkircher Fahrradförderung sieht konkret eine Förderung für Fahrradanhänger, Fahrrad-Trolleys sowie Lastenfahrräder vor. Zusätzlich werden in Ausnahmefällen auch Spezialfahrräder für Therapie- und Rehazwecke gefördert.

Je nach Art des Gefährts kommen unterschiedliche Fördersätze zur Anwendung (von max. 100 Euro für Fahrrad-Trolleys bis zu 300 Euro für Lastenfahrräder). Die Förderung ist an gewisse Voraussetzungen gebunden.

So werden beispielsweise nur neue, im Fachhandel gekaufte Produkte, gefördert, welche den geltenden Gesetzen und Verordnungen entsprechen und technische Vorgaben (Zuladungsgewicht, etc.) erfüllen. Durch die Einschränkung, dass für eine Förderfähigkeit der Kauf von Anhängern sowie Trolleys bei einer ortsansässigen Firma zu erfolgen hat, die auch einen Service in Feldkirch anbietet, soll der Feldkircher Fachhandel unterstützt werden. Lastenfahrräder sowie Spezialfahrräder können hingegen vorarlbergweit bei einem Betrieb gekauft werden. Weitere Voraussetzung ist, dass die Förderungswerberinnen und Förderungswerber den Hauptwohnsitz in Feldkirch haben. Pro Haushalt wird jeweils einmalig ein Kinderanhänger und ein sonstiger Fahrradanhänger bzw. ein Lastenfahrrad gefördert. Eine erneute Antragstellung ist nach Ablauf einer 3-Jahres-Frist möglich.

Die Förderung gilt seit dem 21. August 2020. Für Spezialfahrräder ist eine rückwirkende Förderung bis 1. Januar 2020 möglich. Die Förderungsaktion ist vorerst bis zum 31. Dezember 2020 befristet.

Informationen und Ansprechpartner 

Das Antragsformular und detailliertere Informationen stehen auf der Homepage der Stadt Feldkirch unter  
feldkirch.at/leben/foerderungen-von-a-z/ bereit.

Bei Fragen wenden Sie sich an das Bauamt Feldkirch unter 05522/304-1444 oder bauamt(at)feldkirch(dot)at.

 

zurück zur Übersicht