Eröffnungsfeierlichkeiten in Nofels

Datum:
Kategorie:Aktuell

Gedanken von Bürgermeister Wolfgang Matt

Liebe Feldkircherinnen, liebe Feldkircher,

am 7. August ist es soweit: In Nofels finden die Eröffnung des Stadtguts, verbunden mit dem traditionellen und weit über die Grenzen von Nofels hinaus bekannten „Stroßahocks“, statt. Die Feierlichkeiten waren bereits für letztes Jahr geplant, schlussendlich fielen sie dann aber der Coronapandemie zum Opfer. Aufgeschoben ist jedoch nicht aufgehoben, weshalb ich Sie nun alle herzlich dazu einladen möchte, sich bald selbst ein Bild des Stadtguts in Nofels, den die Stadt als Eigentümerin verpachtet, zu machen. 

Auf etwas mehr als 28 Hektar Grund inklusive Stall- und Nebengebäuden wird hier Landwirtschaft betrieben. 1881 erstmals erwähnt wurde das Stadtgut ursprünglich zur Versorgung des städtischen Armenhauses errichtet. Seit den 1980er Jahren hat es die Familie Köchle über zwei Generationen hinweg bewirtschaftet. Nachdem sich Herbert und Maria Köchle in den Ruhestand verabschiedeten, suchte die Stadt nach einem neuen Pächter. Seit März 2018 hat das Stadtgut mit Lukas Enzenhofer den neuen Landwirt gefunden, der die Ausschreibungskriterien der Stadt erfüllen konnte. Das Stadtgut wird somit seit Februar 2020 biologisch bewirtschaftet und soll ein „erlebbarer Betrieb“ für die Feldkircherinnen und Feldkircher sein. Dafür hat Lukas Enzenhofer eine Art „Schaufenster“ für die Stallungen eingebaut. Dies ermöglicht es den Besucherinnen und Besuchern, von außen einen Einblick in den Stall zu erhalten. Außerdem dient der Raum für Exkursionen von Kindergarten- und Schulgruppen, die lernen, wie ein landwirtschaftlicher Betrieb funktioniert.

Das Stadtgut verfügt auch über einen Hofladen. Wenn Sie also das nächste Mal bei der Stadtgärtnerei, der Bluga, am Kinderhaus Nofels oder am Haus Nofels vorbeikommen, ist ein Besuch des Hofladens mit seinen hochwertigen Bioprodukten sicher einen Abstecher wert.  

Und als wäre die offizielle Eröffnung des Stadtguts noch nicht Grund genug, die Feierlichkeiten aufzusuchen, findet im Zuge dessen auch der traditionelle „Nofler Stroßahock“ statt. Organisiert wird der Hock heuer vom Tauchclub Vorarlberg, dem Wintersportverein Nofels, der Stadtgärtnerei und Theresia Gertschnig. Möglich ist die Durchführung dieser Veranstaltung jedoch nur dank der gewissenhaften Vorbereitung der Ortsfeuerwehr Nofels. Mein Dank richtet sich an Kommandant Markus Beck, der das Organisationsteam leitet, an den Ortsvereine-Obmann Stefan Schatzmann und an Ortsvorsteherin Silvia Fröhle sowie an alle Vereine und Personen, die an der Durchführung und Planung dieser Veranstaltung mitgearbeitet haben.

Liebe Feldkircherinnen und Feldkircher, der Sommer ist da und wir alle sehnen uns nach sorglosen Tagen und Wochen. Dennoch möchte ich an Sie appellieren, die Corona-Situation auch in den kommenden Wochen zu beobachten und Ihr Handeln danach auszurichten. Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer.

Herzlich Ihr
Wolfgang Matt

zurück zur Übersicht