Unterstützung Menschen mit Handicap

Stammtisch, Broschüre, Serviceleistungen

Der "Stammtisch für Menschen mit und ohne Handicap" wurde 1980 von Wilhelm Gillhofer und DSA Bernadette Rümmele ins Leben gerufen. Der damalige Ortsvorsteher der Fraktion Nofels, Günter Lampert, förderte und begleitete den Stammtisch von Beginn an. Seither finden im 3-Wochen-Rhythmus regelmäßige Treffen statt.

Ziele des Stammtisches

  • eine Gemeinschaft von Menschen mit und ohne Handicap sein
  • Treffen, Erfahrungs- und Informationsaustausch
  • Probleme der Menschen mit Handicap aufzeigen und an deren Lösung mitarbeiten
  • geselliges Beisammensein mit Gleichgesinnten
  •  

Broschüre für Menschen mit Handicap 

Mit dem ersten Behindertenführer einer Vorarlberger Gemeinde hat die Stadt Feldkirch bereits im Jahr 1987 ein informatives Nachschlagewerk für Menschen mit Beeinträchtigung in Feldkirch geschaffen. In enger Zusammenarbeit mit dem Stammtisch für Menschen mit und ohne Handicap wurde die Broschüre 2013 neu gestaltet. Sie ist kostenlos im Bürgerservice im Rathaus Feldkirch oder als PDF-Version erhältlich. 

Feldkirch barrierefrei

Kostenlose Müllsäcke

Kranke und pflegebedürftigte Personen, die durch ihre persönliche Situation einen vermehrten Müllbedarf haben, gewährt die Stadt Feldkirch in besonderen Härtefällen kostenlose Müllsäcke.
Erforderlich: Bestätigung durch den Stadtarzt oder die Krankenschwester des örtlich zuständigen Krankenpflegevereines

Antragsformular

Behindertengerechter Umbau

Für die Sanierungs- bzw. Umbauarbeiten für eine behindertengerechte Adaptierung eines Objektes gewährt die Stadt Feldkirch einen Zuschuss in der Höhe von 10 % der tatsächlich nachgewiesenen Mehrkosten, maximal € 2.000,00.
Mitzubringen: Für das Ansuchen ist ein Kostenvoranschlag notwendig und im Anschluss die Endabrechnung sowie im Vorfeld ein Gutachten des Istitutes für Sozialdienste "Behindertengerechtes Bauen" 

Zeige die städtischen Bereiche