Digitalisierungsstrategie Feldkirchs digitale Zukunft

Erstes Digitalisierungsforum

Unter dem Motto "Feldkirchs digitale Zukunft" fand am 2. Mai 2022 im Montforthaus das Digitalisierungsforum statt. Neben einer Key-Note-Präsentation und mehreren Ausstellern erwartete Sie mit der Vorstellung der städtischen Digitalisierungsstrategie und einer anschließenden Diskussion mit politischen Vertreter:innen und den Mitgliedern des Digital Boards ein abwechslungsreicher Abend rund um das Thema "Digitale Zukunft". 

Programm

Beim Eintreffen erwartete Sie eine begleitende Fachausstellung. Folgende Standbetreibende präsentierten und informierten im Atrium des Montforthauses:

  • Digital Campus: Wie kann den Herausforderungen der Digitalisierung mit innovativen Bildungsangeboten begegnet werden?
  • Vorarlberger Verkehrsverbund: Smarte Mobilität - Welche Angebote können bereits genutzt werden, um Mobilität einfacher und nachhaltiger zu gestalten?
  • Stadtwerke Feldkirch: Erhöhung der Sicherheit, Reduzierung des Energieverbrauchs - Wie könnten intelligente, über IoT vernetzte Straßenbeleuchtungen in mehreren Vorarlberger Gemeinden und Städten gesteuert werden?
  • Stadt Feldkirch präsentiert die verschiedenen digitalen Amtswege
  • Citymonitor: Smart City - Citymonitor erfasst und kombiniert kommunale Daten über unterschiedliche Bereiche hinweg.

Hauptprogramm

  • Eröffnung durch Bürgermeister Wolfgang Matt
  • Unterhaltsamer Poetry Slam mit Lukas Wagner
  • Impulsrede durch Prof. Dr. Dr. Robert Krimmer
  • Podiumsdiskussion mit Manfred Trefalt (Stadtwerke Feldkirch), Christoph Kirchengast (Regio Vorderland), Thomas Berchtold (Digital Campus), Prof. (FH) Dipl.-Ing. Dr. Regine Kadgien (FH Vorarlberg), Thomas Grisold, PhD (Universität Liechtenstein und Digital Board) und Georg Oberndorfer (Digitalisierungsstadtrat).

Moderiert wurde die Diskussion von Mag. Martin Giesswein (Co-Founder von "Talent Garden Austria" und "DigitalCity.Wien")

Zum Video des ersten Feldkircher Digitalisierungsforums 2022

Sie haben Fragen? Wir sind gerne für Sie da

Für alle Informationen und Fragen rund um die Veranstaltung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Organisationsentwicklung im Rathaus Feldkirch gerne zur Verfügung.

Digitalisierungsstrategie einstimmig beschlossen

95 eingebrachte Projektideen der Bürger:innen über die Online-Plattform "Vorarlberg mitdenken", neun zentrale Erkenntnisse, zahlreiche Vorschläge des 17-köpfigen Digital Boards sowie aus der Politik und der Verwaltung. Die Stadt Feldkirch hat im vergangenen Jahr eine Digitalisierungsstrategie erstellt, die den Weg für die kommenden ein bis zwei Jahre vorzeichnet.

Die Stadt Feldkirch will im Hinblick auf das Wohl der Bürgerinnen und Bürger den digitalen Wandel proaktiv gestalten. Den Rahmen dafür schafft die Digitalisierungsstrategie. Mitte März 2021 hat sich die Stadtvertretung daher für die Erarbeitung ebendieser ausgesprochen. Nach neun Monaten, am 14. Dezember 2021, wurde die Strategie, die den Weg in Feldkirchs digitale Zukunft weist, einstimmig in der Stadtvertretung beschlossen.

In den neun Monaten Arbeitszeit haben sich Expert:innen aus Forschung und Wirtschaft, Bürger:innen, politische Vertreter:innen sowie Mitarbeiter:innen Gedanken darüber gemacht, wie eine erfolgreiche Zukunft schon heute initiiert werden kann. Nun geht es an die Umsetzung.

Umsetzungsschritte

Das Projektteam hat die Inhalte in eine Struktur gebracht, die Ideen in sechs Handlungsfeldern auf Umsetzbarkeit geprüft und daraus sieben Umsetzungsschritte entwickelt:

  • Breitband: Glasfasernetz der Stadtwerke allen zugänglich machen – Pilotprojekt Neustadt
  • Digitalisierung Volks- und Mittelschulen: Glasfaser, WLAN, mobile Endgeräte
  • Ganz Feldkirch mein Büro: Schaffung von Arbeitsplätzen im öffentlichen Raum, WLAN optimieren
  • Digitalisierung der Amtswege: Digitale Alternativen anbieten
  • Relaunch des Internetauftritts der Stadt Feldkirch
  • Internetplattform für Senior:innen: Digitales Bildungsangebot erweitern
  • Digitales Mobilitätsmanagement: Attraktivierung alternativer Mobilitätsformen

Es sollen laufend neue Impulse aufgenommen und in einem agilen Ansatz weitere Implementierungsschritte vorbereitet werden.

Digitalisierungsstrategie Handlungsfelder Entstehungsweg

Digital Board

Parallel zur Online-Befragung wurde ein ehrenamtliches Digital Board, bestehend aus externen Expertinnen und Experten aus Forschung und Wirtschaft, die einen persönlichen Bezug zu Feldkirch haben, eingesetzt. Vorhandenes Know-how wurde im Rahmen von zwei Workshops ausgetauscht, und zwar mit dem Ziel, sowohl Handlungsfelder als auch Ideen und Vorschläge für konkrete Projekte zu erarbeiten. Durch die Zusammenarbeit mit dem Digital Board blicken die Verantwortlichen der Stadt Feldkirch bewusst über den Tellerrand und stellen so sicher, auch in Zukunft unseren Bürgerinnen und Bürgern einen Ort für ein gelingendes Leben bieten zu können.

Für die Stadt Feldkirch ist es sehr wichtig, dass die künftigen Digitalisierungsbemühungen durch die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger sowie der Expertinnen und Experten zukunfts- und bedarfsorientiert ausgearbeitet und auch dem Ziel gerecht werden, diejenigen zu involvieren, die von den Maßnahmen profitieren sollen: die Bürgerinnen und Bürger von Feldkirch.