Wohnbauförderung

Anträge für die Wohnbeihilfe werden im Bürgerservice des Rathauses Feldkirch ausgegeben und entgegengenommen. Nach Prüfung werden sie an die Vorarlberger Landesregierung weitergeleitet.

Bereiche der Wohnbauförderung

  • Wohnbeihilfe

Eine Wohnbeihilfe wird zur Senkung des Wohnungsaufwandes gewährt, der durch Errichtung, Ankauf, Anmietung oder Sanierung von Eigenheimen oder Wohnungen für den Eigenbedarf entsteht. Einen Anspruch darauf haben:
- österreichische Staatsbürger oder Personen, die nach dem Recht der Europäischen Union oder aufgrund eines Staatsvertrages gleichzustellen sind
- nicht österreichische, EU- oder EWR-Staatsbürger, die
  > seit mehr als zehn Jahren in Österreich wohnen
  > auf eine in der Sozialversicherung erfasste Tätigkeit von mindestens acht Jahren verweisen können
  > sich mehr als die halbe Lebenszeit rechtmäßig in Österreich aufgehalten haben
  > den Status als "langfristig aufenthaltsberechtigte Drittstaatsbürger oder subsidiär Schutzberechtigte" nachweisen können

Bitte beachten Sie:

Bei Anträgen zur Wohnbeihilfe muss von der Standortgemeinde die Angemessenheit (Ortsüblichkeit) der Miete bestätigt werden. Es ist deshalb dringend erforderlich, vor Anmieten der Wohnung mit der Standortgemeinde die Angemessenheit (Ortsüblichkeit) der Miete abzuklären!

 

  • Wohnhaussanierung

Eigentümern eines Wohnhauses und Bauberechtigten werden Förderungen für die Wohnhaussanierung gewährt. Mieter, die Sanierungsmaßnahmen innerhalb einer Wohnung durchführen, erhalten eine Förderung in Form eines Einmalzuschusses, wenn keine Zustimmung des Eigentümers zur Verbücherung des Förderungsdahrlehens vorliegt.
 

  • Neubauförderung

Privatpersonen werden bei Neuerrichtung und Ersterwerb von Eigenheimen, Wohnungen, Wohnheimen und bei der Errichtung von Wohnungen durch Zu-, Ein- und Umbauten von Wohnungserweiterungen unterstützt.
 

  • Energieförderung

Die Energieförderrichtlinie regelt die Förderung von Heizsystemen für ganzjährig bewohnte Hauptwohnsitze in Vorarlberg. Die Förderung ist unabhängig vom Einkommen und der Größe des Gebäudes. Diese Systeme sind förderbar:
- Thermische Solaranlagen
- Holzheizungen und Hausanschluss an Nahwärmesysteme
- Wärmepumpen Sole/Wasser und Wärmepumpen Wasser/Wasser
- Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung (WRG)

Hinweise:
- Manche Gemeinden gewähren zusätzliche Förderungen zu denen des Landes. Informationen erhalten Sie im Rathaus Feldkirch oder beim Energieinstitut Vorarlberg.
- Informationen zu Photovoltaikanlagen erhalten Sie hier.
- Gewerbebetriebe: Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energieträger und Energieeffizienzmaßnahmen in gewerblich genutzten Objekten werden von der Kommunalkredit KPC gefördert.

Weitere Informationen

Wohnbauförderung - Land Vorarlberg Strom- und Wärmepumpen - VKW Energieförderung - Land Vorarlberg Energieförderungen der Stadt Feldkirch

zurück zu Dienstleistungen und Services