Straßenaufgrabung

Arbeiten auf oder neben der Straße

Für Arbeiten auf oder unmittelbar neben öffentlichen Verkehrsflächen ist eine straßenpolizeiliche Bewilligung erforderlich. Von der Bewilligungspflicht ist jede Art von Arbeit (Straßenaufgrabungen, Belagssanierungs- und Asphaltierungsarbeiten, Arbeiten mit Forstmaschinen im Bereich des öffentlichen Straßenraumes, Arbeiten auf Bau- und Fassadengerüsten etc.) erfasst. Die Bewilligung ist vom Bauführer bei der Stadtpolizei zu beantragen.

Werden infolge Arbeiten im öffentlichen Straßenraum die Fahrbahn oder sonstige Verkehrsanlagen in ihrem Bestand verändert (z.B. Straßenaufgrabungen) ist beim Städtischen Bauhof zusätzlich eine Gebrauchserlaubnis zu beantragen.

Gebrauchserlaubnis

Benützung der Straße zu verkehrsfremden Zwecken

Im Zuge von Arbeiten auf oder neben der Straßen bedarf es in einigen Fällen, neben der Bewilligung zur Durchführung der Arbeiten, auch einer Bewilligung, die Straße für verkehrsfremde Zwecke nutzen zu dürfen. Ein entsprechendes, formloses Ansuchen ist an die Stadtpolizei zu richten.

Downloads

Hier finden Sie alle Downloads zu dieser Dienstleistung

zurück zu Dienstleistungen und Services