Sperrstunde

Die gesetzliche Sperrzeit ist durch  Verordnung des Landeshauptmannes geregelt. Danach müssen Gastgewerbebetriebe um 1 Uhr geschlossen werden. Gastgewerbebetriebe, die in der Betriebsart „Bar“ geführt werden, sind spätestens um 2 Uhr zu schließen.

Die Gemeinde kann unter Bedachtnahme auf die sonstigen öffentlichen Interessen für einzelne Gastgewerbebetriebe eine spätere Sperrstunde bewilligen. Diesbezügliche Anträge sind an die Stadtpolizei zu richten. Eine Verlängerung der Öffnungszeiten wird längstens für ein Jahr erteilt und ist spätestens bis Ende November des laufenden Kalenderjahres für das Folgejahr zu beantragen.

Downloads

Hier finden Sie alle Downloads zu dieser Dienstleistung

zurück zu Dienstleistungen und Services
Zeige die städtischen Bereiche