[ABGESAGT] Wer bin Ich in einer traumatisierten Gesellschaft? | Wissen fürs Leben

Adresse:AK Vorarlberg, Feldkirch
Datum und Uhrzeit:
iCal

VERANSTALTUNG ABGESAGT

Für die nächsten Wochen und Monate sind bereits jetzt tausende kleine und große Konzerte, Opern, Theaterabende, Lesungen und Tanzaufführungen abgesagt worden. Das ist traurig für das Publikum und bringt große Konzerthäuser und Theater in Schieflage. Aber für freie Veranstaltungshäuser und Ensembles, für nicht fest angestellte Künstler*innen und Techniker*innen ist die aktuelle Krise unmittelbar existenzbedrohend.

Deshalb bitten wir Sie, liebes Publikum, auf die Rückerstattung ihrer bereits bezahlten Tickets für ausgefallene Veranstaltungen zu verzichten. Durch diese solidarische Geste können die Veranstalter zumindest längst gebuchte Reisen und ein Ausfallhonorar für betroffene Künstlerinnen und Künstler bezahlen.

#ichwillkeingeldzurück

Wie entstehen Täter-Opfer-Dynamiken? Was bringt sie in Gang und was hält sie aufrecht?

Im Grunde haben wir Menschen das Potential, ein glückliches Dasein zu leben. Das Schlimmste, was uns daher geschehen kann, ist in Täter-Opfer-Beziehungen gefangen zu sein. Dann haben wir kein glückliches Leben und machen uns und andere fortlaufend unglücklich. 

Wie also entstehen Täter-Opfer-Dynamiken? Was bringt sie in Gang und was hält sie aufrecht? Und vor allem: Wie können wir es vermeiden, in solche unheilvolle Beziehungsdynamiken hineinzugeraten? Wie steigen wir aus ihnen wieder aus? Wie kann ich mir selbst und meinen Mitmenschen wieder mit Empathie begegnen? 

Prof. Dr. Franz Ruppert

Saal der AK Vorarlberg, Widnau 2-4, 6800 Feldkirch

Weiterführende Links

zurück zur Übersicht