Tango Bohemio

Adresse:Schattenburg Feldkirch
Datum und Uhrzeit:
iCal

Luciano Jungman

Bandoneonist, Komponist und Musiklehrer, geboren 1974 in Buenos Aires. Im Rahmen seiner umfangreichen Tätigkeit im traditionellen Tango, beteiligte er sich mehr als fünf Jahre als Bandoneonspieler in den Orchestern 'Color Tango', unter der Regie von Maestro Roberto Alvarez, und 'Los Solistas de D´Arienzo', geführt von seinem ehemaligen Lehrer Carlos Lazari. Luciano Jungman hat als Solist und Arrangeur der 'Serie del Angel' von Astor Piazzolla mit dem 'Berner Symphonieorchester' teilgenommen. U.a. führte er Arbeiten von Piazzolla auf, war Solist an der 'Camerata Bern', im 'Zürcher Symphonieorchester', im 'Stella Maris Orchester' und anderen. (Schweiz)

Luciano Jungman ist Autor der ersten Multimedia-Unterrichtsmethode für Bandoneon, welches den Namen 'Don Benito bandoneon method' trägt. Seit 2015 unterrichtet Luciano Jungman Bandoneon an der Musikschule Zug. (Schweiz)

Alejandro Sancho

Geboren und aufgewachsen in Argentinien, lebt Alejandro seit 2010 in Dänemark. Während seiner sich über drei Jahrzehnte spannenden musikalischen Laufbahn hat Alejandro sich sowohl auf der Bühne als auch im Studio und Fernsehen extensiv mit verschiedenen Stilrichtungen der Populärmusik beschäftigt, wie z.B. Jazz, Bossa Nova & Samba, Rock, Pop und Populärmusik aus Argentinien.

Seit 15 Jahren hat er sich ganz dem Tango verschrieben. Neben Konzerten mit unterschiedlichen Formationen (Fernando Marzan Quintet, Jungman & Sancho Tango Duo and Torben Westergaard’s Tangofied Ensemble) führten ihn Tourneen mit Tangotanz-Produktionen wie Tango Buenos Aires, Tango Seducción, Mora Godoy’s Dance Company und die Sadler’s Wells Produktion „M¡longa“, von Sidi Larbi Cherkaoui in die ganze Welt. So trat er in einigen der berühmtesten Theater- und Opernhäuser der Welt auf: unter anderem in der Sydney Opera, den Chicago und Philadelphia Symphony Halls, dem L’Olympia in Paris, der Osloer Oper und dem New York City Center.

Amadeo Ariel Espina

Amadeo Espina wurde 1987 in Buenos Aires geboren. Er studierte zunächst in Buenos Aires, gewann dort den dritten Platz des Tomas-Tichauer-Violin-Wettbewerbs und erhielt ein Engagement im Nationalen Sinfonieorchester Argentinien. Nach Abschluss seiner künstlerischen Ausbildung in Argentinien ging er 2010 nach Frankfurt und studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Künste bei Prof. Priya Mitchel und Prof. Sophia Jaffé. Er spielte u.a. in der Junge Deutsche Philharmonie, im Philharmonischen Orchester Mainz und im Lucerne Academy Orchestra unter Pierre Boulez.

Neben klassischer Musik beschäftigt er sich intensiv mit dem Tango. In Argentinien trat im Orquesta El Arranque und in verschieden Tango Clubs wie Michelangelo und Rojo Tango. Seit 2011 tritt er regelmäßig mit dem Trio Bohemio, Luciano Jungman Quintett, Silencio Tango Orchestra, Cuarteto Tango Pianissimo und anderen Ensembles weltweit auf.

Ticketbuchung

zurück zur Übersicht