Der Bildschnitzer IP und Wolf Huber. Spuren einer künstlerischen Zusammenarbeit in der ersten Hälfte des 16. Jh.

Adresse:Palais Liechtenstein
Datum und Uhrzeit:
iCal

Im Rahmen der Ausstellung "500 Jahre St. Annenaltar" werden jeweils an einem Donnerstag um 18 Uhr im Palais Liechtenstein Vorträge rund um Leben, Werk und Zeit des Wolf Huber angeboten.

Dr. Susanne Jaeger: Der Bildschnitzer IP und Wolf Huber. Spuren einer künstlerischen Zusammenarbeit in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts

Wann: 26. August 2021, 18 Uhr

Der Maler und Architekt Wolf Huber war Hofkünstler des Passauer Fürstbischofs in den ersten Jahrzehnten des 16. Jahrhunderts. Nicht nur am Feldkircher Altar arbeitete er eng mit einem Passauer Bildschnitzer zusammen. Die Identität dieses Bildschnitzers ist bis heute nur durch die beiden Initialen IP überliefert, mit denen er einige seiner Werke signierte. Das vielfältige Werk des Bildschnitzers mit scheinbar großen qualitativen Unterschieden ist bis heute umstritten. Nachweisen kann man allerdings, dass er und Wolf Huber dieselben Mustervorlagen und grafischen Blätter benutzten - der eine für die Malerei, der andere für die Skulptur. Auch eine Vorliebe für die norditalienische Kunst und Architektur findet sich bei beiden. Der Vortrag lädt ein, diesen Werkverbindungen nachzugehen, ihre Bezüge zur norditalienischen Kunst zu entdecken und zu diskutieren.

Information:

Palais Liechtenstein

Schlossergasse 8, 6800 Feldkirch

T: +43 (0)5522 304-1252

wh500@feldkirch.at

www.feldkirch.at/wh500

zurück zur Übersicht