Pforte um 7 - Frei sein

Adresse:Pförtnerhaus
Datum und Uhrzeit:
iCal

Neu: Impuls um halb

Wir laden Sie um 18.30 zum «Impuls um halb» ins Erdgeschoss des Pförtnerhauses ein.

Der südafrikanische Kontrabassist Leon Bosch war im Alter von 15 Jahren Aktivist der Anti-Apartheid-Bewegung und musste das Land nach einem Gefängnisaufenthalt Richtung seiner späteren Heimat England verlassen. Wer sich mit seinen Gedanken zum Konzerttitel „Frei sein“ in den Abend einstimmen lassen will, ist dazu herzlich eingeladen.

Keine Anmeldung erforderlich.

Konzert N°4

Frei sein – Der Tanz auf dem Seil

Louise Farrenc (1804–1875)

Air russe varié

2. Klavierquintett a-moll op.30

Robert Schumann (1810–1856)

Klavierquartett op. 47 Es-Dur

Sofia Gubaidulina(*1931)

„Der Seiltänzer“ für Kontrabass und Klavier

Akiko Shiochi Klavier

Berit Cardas Violine

Klaus Christa Viola

Mathias Johansen Violoncello

Leon Bosch Kontrabass

Wenn Menschen sich aus der Konvention ihrer Gesellschaft lösen, dann tun sie etwas, was dem Seiltanz sehr nahe kommt: Sie bewegen sich gefährlich exponiert in der Luft, jeder Schritt wird kritisch beobachtet und das Publikum beobachtet argwöhnisch, ob der Seiltanz gelingt oder im Sturz in den Abgrund endet: In diesem Szenario mussten sich Louise Farrenc und Sofia Gubaidulina über 100 Jahre voneinander getrennt bewegen. Louise Farrenc gehörte zu den ersten Frauen, die die Männerdomäne der Komposition im 19.Jahrhundert erfolgreich betraten, nebenher wurde sie zu ersten weiblichen Klavierprofessorin am Pariser Konservatorium ernannt. Sofia Gubaidulina begann ihre Karriere in der UdSSR als Komponistin, die nicht systemkonforme Musik schrieb und verbrachte dadurch Jahrzehnte ihres Lebens in unfreiwilliger Isolation. Nach ihrer Emigration nach Deutschland stieg sie zu einer der berühmtesten und meist gespieltesten Komponist_innen unserer Tage auf.

Weiterführende Links

Ticketbuchung

zurück zur Übersicht