Game over? | Wissen fürs Leben

Adresse:AK Vorarlberg, Feldkirch
Datum und Uhrzeit:
iCal

Es wird ein persönlicher und politischer Gesprächsabend der besonderen Art – eine Bilanz und ein großer Ausblick. Vor 40 Jahren arbeitete Hans-Peter Martin bei F.M. Hämmerle in der Nachtschicht. Der Vater von Franz Josef Köb auch.

Dann schrieb Martin „Die Globalisierungsfalle“. Viele Prognosen erwiesen sich als zutreffend. Und jetzt erschien das düstere „Game Over“ über „Wohlstand für wenige, Demokratie für Niemand und Nationalismus für alle“.

Die offene Gesellschaft erleben viele als ungerecht, unfair, ausgrenzend. Auch die Elite wendet sich von der Demokratie ab. Dazu Finanzkrise, Handelskonflikte, Klimawandel, Robotik, Digitalisierung, Nationalismus und das extreme Gesicht Chinas: eine Kriegsspirale. Populisten werden die private Datenflut jedes Bürgers nutzen, um ihre Macht zu festigen. Auch wir sind keine Insel der Seligen mehr.

Doch bei dem Gespräch wird es vor allem um Konsequenzen gehen: Was kommt auf uns zu, was können wir tun? Martin bietet zahlreiche Alternativen für ein „New Game“ an: Glaubwürdig teilen in allen Bereichen, die Arbeit neu denken, Neugierde fördern und Komplexität verstehen, die wirklich Reichen in die Verantwortung nehmen, und vieles mehr.

Hans-Peter Martin

geb. 1957 in Bregenz, Dr., langjähriger „Spiegel“- Korrespondent und unabhängiger EU-Parlamentarier, zählt zu den erfolgreichsten Sachbuchautoren. Seine Bücher, etwa „Die Globalisierungsfalle“ (mit Harald Schumann) und „Bittere Pillen“, verkauften mehr als 7 Millionen Exemplare, sie wurden in 28 Sprachen übersetzt.

Zum Besuch der Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Ticketbuchung

zurück zur Übersicht