Boris Giltburg

Adresse:Pförtnerhaus
Datum und Uhrzeit:
iCal

Trotz seiner erst 35 Jahre ist Boris Giltburg zweifelsohne schon jetzt einer der besten Pianisten der Welt.

Seine grandiose Sensibilität, sein farbenreicher Anschlag, die makellose Virtuosität, die stets im Dienst einer poetischen Aussage steht,

haben ihn in kurzer Zeit berühmt gemacht und in alle renommierten Konzertsaäle geführt.

Sein Debut bei den BBC Proms in London, quasi ein Ritterschlag für die ganz Großen, feierte er schon 2010.

Dass Giltburg auch Preisträger der anspruchsvollsten Klavierwettbewerbe weltweit ist, verwundert kaum noch.

Der Gewinn des Concours Reine Elisabeth in Brüssel 2013 hat seiner Karriere noch einen besonderen Schub verliehen.

Es ist eine besondere Ehre für die Chopin-Gesellschaft in Vorarlberg, diesen außergewöhnlichen Künstler

am Samstag, den 14. September 2019, um 19:30Uhr


im Pförtnerhaus Feldkirch präsentieren zu dürfen.

Boris Giltburg hat sich zwei Gipfelpunkt der Virtuosität und Poesie vorgenommen, die er als ganze Zyklen präsentiert: Études d’exécution transcendante von Franz Liszt und die Präludien op. 32 von Sergej Rachmaninow.

Beide Zyklen hat Gilburg kürzlich für sein CD-Label aufgenommen und hingerissene Kritik dafür bekommen.

Ticketbuchung

zurück zur Übersicht