Korruptionsprävention

Antikorruption

Die Stadt Feldkirch bekennt sich zur Transparenz und gegen jede Form der Korruption.

Die bei der Stadtamtsdirektorin angesiedelte „Stelle für Korruptionsprävention“ in der städtischen Verwaltung steht allen Mitarbeitern zum Thema Korruptionsvermeidung beratend zur Seite und dient Mitarbeitern wie auch Externen als Meldestelle für Verdachtsfälle auf Korruption innerhalb der städtischen Verwaltung.

Aufgabengebiete der Stelle für Korruptionsprävention

  • Anlaufstelle für Mitarbeiter und Führungskräfte bei allen Fragen zu Korruptionstatbeständen.
  • Meldestelle für Verdachtsfälle auf Korruption in der Stadtverwaltung für Mitarbeiter/Führungskräfte sowie für externe Personen.
  • Entgegennahme von Anregungen und Vorschlägen für Verbesserungen im Bereich Korruptionsprävention.

Korruptionstatbestände sind beispielsweise

  • Missbrauch der Amtsgewalt
  • Bestechlichkeit
  • Vorteilsannahme
  • Verbotene Geschenkannahme
  • Verletzung des Amtsgeheimnisses
  • Veruntreuung
  • Betrug
  • Untreue
  • Urkundenfälschung

Bitte beachten Sie folgendes, wenn Sie einen Verdacht auf Korruption innerhalb der städtischen Verwaltung melden möchten:

  • Anonyme Anzeigen werden nicht behandelt.
  • Sämtliche Meldungen werden an die Stadtamtsdirektorin zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet. Bei Verdacht auf eine strafbare Handlung oder Unterlassung wird Anzeige an die Strafbehörde erstattet.
Zeige die städtischen Bereiche