13. August: Ensemble Kaleidoskop

um 19.30 Uhr im Rittersaal im Rahmen der Schattenburg Konzerte 2018

 

Quint - Essenz

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Antonin Dvorak

 

Jacqueline Roscheck-Morard, Violine I

studierte Violine am Konservatorium Freiburg und Genf. Die Diplomprüfung wurde mit Auszeichnung bestanden. Als Stipendiat der Migros Stiftung erfolgte eine Fortsetzung des Studiums an der Universität für Musik in Wien bei Eduard Melkus und Günter Pichler (Primarius des Alban Berg Quartetts)

Celin Roscheck, Violine II

Erhielt den ersten Violinunterricht ab dem sechsten Lebensjahr bei ihrer Mutter. Danach studierte sie bei Prof. Dr. Juri Polatschek am Konservatorium in Wiener Neustadt und  ab dem Jahr 2000 bei Prof. Michael Frischenschlager an der Universität für Musik in Wien. Sie besuchte Meisterkurse bei Ernst Kovacic, Jan Pospichal, Christian Altenburger und Michael Frischenschlager. In den Jahren 1999 und 2000 war sie Preisträgerin beim Wettbewerb „Prima la musica

Johannes Flieder, Viola

studierte von 1966 bis 1977 Violine bei M. Biedermann an der Konservatorium Wien Privatuniversität und im Anschluss von 1977 bis 1983 Viola bei Siegfried Führlinger an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. 1980 gewann er den 2. Preis beim internationalen ARD-Wettbewerb in München und wurde im selben Jahr Solobratscher bei den Wiener Symphonikern.

Erik Umenhoffer, Violoncello

wurde in Baja, Ungarn 1989 geboren und erhielt seinen ersten Cellounterricht im Alter von 8 Jahren. Er hat seine musikalische Ausbildung in der Musikschule seiner Heimatstadt begonnen. Nach 6 Jahren hat er sein Studium im Kodaly Zoltan Musikgymnasium in Kecskemét fortgesetzt.

Christian Roscheck, Kontrabass

studierte Kontrabass an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in der Klasse von Ludwig Streicher. Seit 1980 ist er Mitglied der Wiener Symphoniker. 1987 gründete er das Kammerorchester "Wiener Concert Verein" dessen Geschäftsführer er seit dieser Zeit ist. Der Wiener Concert Verein hat seit 1993 einen eigenen Konzertzyklus im Wiener Musikverein und tritt regelmäßig bei den Wiener Festwochen und den Bregenzer Festspielen auf. Konzertreisen führten das Orchester durch ganz Europa und Asien.

Gerald Pachinger, Klarinette

wurde 1967 in Ried im Innkreis (Oberösterreich) geboren. Von 1983 bis 1984 besuchte er als Schüler von Ernst Quirtmaier die Landesmusikschule in Vöcklabruck und errang bereits zu dieser Zeit erste Preise bei Landes- und Bundeswettbewerben. In den Jahren 1984 bis 1987 folgte das Musikstudium bei Peter Schmidl an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Gerald Pachinger ist Gründungsmitglied des Gustav Mahler Jugendorchesters unter Claudio Abbado und seit Oktober 1987 Soloklarinettist der Wiener Symphoniker. 1988 debütierte er als Solist im Wiener Musikvereinssaal mit dem Klarinettenkonzert von Wolfgang Amadeus Mozart unter der Leitung von Karl Österreicher.

 

Karten: Stadtmarketing Feldkirch, Tel. 05522/73467 | karten@feldkirch.at | www.v-ticket.at |

 

Bilder
↑ nach oben