Der 68. Städtetag fand in Feldkirch statt

Einmal jährlich findet in einer Stadt Österreichs der Städtetag statt. Ausgerichtet wird diese Tagung vom Österreichischen Städtebund in Kooperation mit der jeweiligen Gaststadt. Heuer tagten rund 900 Gäste drei Tage lang in der Jubiläumsstadt Feldkirch und widmeten sich unter dem Motto „Für ein neues Miteinander“ aktuellen Themen wie Pflege, Kinderbetreuung und Digitalisierung.

Erstmals in der Geschichte wurde der Österreichische Städtetag in Feldkirch durchgeführt. Anlass dafür war das 800-jährige Jubiläum der Montfortstadt. Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen eröffnete die dreitägige Tagung und nutzte seinen Besuch in Feldkirch auch, um der Jubiläumsausstellung im Palais Liechtenstein sowie dem bischöflichen Palais einen Besuch abzustatten. Er betonte in seiner Eröffnungsrede im Speziellen vier Punkte: die Europäische Union und ihre Zukunft, die Klimakrise, die Digitalisierung sowie Wirtschaft und Politik. Bei allen Punkten würde es ein „neues Miteinander“ benötigen. Nach dem „Brexit“ habe die EU viel zu tun, um wieder zusammenzuwachsen. Die Klimakrise würde jeden Einzelnen fordern und sollte Ansporn sein, das eigene Tun zu hinterfragen. Digitalisierung wiederum sei wichtig und würde in immer schnelleren Schritten vorangetrieben. Wesentlich sei es, dass die Daten der Menschen nicht in die falschen Hände fallen. Kritische Worte fand er für die Politik, denn diese dürfe sich von den Problemen der Menschen nicht zurückziehen, sondern müsse gegen die „Verlassenheit“ etwas unternehmen.

Solidarität ist gefragt
Auch Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold appellierte an die Solidarität der Menschen, da er Risse im sozialen Miteinander ortet: „Die wahren Werte, die unsere Gesellschaft tragen, liegen im Miteinander, in der Bereitschaft füreinander da zu sein. Toleranz statt Intoleranz, Achtung statt Ächtung, ausgleichen statt ausgrenzen, menschliche Güte statt materieller Güter“, sieht er als Eckpfeiler für ein gutes, neues Miteinander.

Themen der Zukunft
In vier Arbeitskreisen beschäftigten sich die Tagungsteilnehmer mit brennenden Fragen der Zukunft. So wurde über die künftige Finanzierung der Pflege, die Digitalisierung, die schulische Nachmittagsbetreuung und die Zusammenarbeit zentraler Orte mit dem ländlichen Raum diskutiert.
Ein Höhepunkt stellte die Übergabe der Städtebund-Präsidentschaft von Dr. Michael Häupl an Dr. Michael Ludwig dar, der einstimmig von den Deligierten gewählt wurde.
Ebenso einstimmig wurde eine Resolution beschlossen, die dem Österreichischen Städtebund als Grundlage für Verhandlungen mit Bund und Ländern dient. Die wichtigsten Eckpunkte waren:
• ein kommunales Mitentscheidungsrecht
• eine Absicherung der kommunalen Daseinsvorsorge
• die Beibehaltung der Wohnbauförderung
• die Aufstockung des Pflegegeldes
• das Andenken einer Pflegelehre.

Politische Kultur
Beendet wurde der 68. Österreichische Städtetag mit einer Talk-Runde über politische Kultur. Unter der Moderation des langjährigen ORF-Journalisten Dr. Raimund Löw diskutierten Sprachwissenschafterin O. Univ.-Prof. Dr. Dr. Ruth Wodak, Biochemikerin Univ.-Prof. Dr. Renée Schroeder, Ehrenpräsident des Städtebundes, Dr. Michael Häupl, Feldkirchs Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold und Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister von Nürnberg. Bürgermeister Berchtold betonte: „Politikerinnen und Politiker können nur dann reüssieren, wenn sie das halten, was sie versprechen. Politiker müssen Haltung zeigen, Orientierung geben und Vertrauen vermitteln.“ Denn Politik sei kein Sprint, sondern ein Marathon.
„Wohin geht unsere Gesellschaft”, fragte der Ehrenpräsident des Städtbundes, Dr. Michael Häupl. Angst sei Auslöser für den Zustrom zu rechtspopulistischen Parteien. Als Ursache sah er das „Auseinanderklaffen zwischen Arm und Reich“, aber „wir können immer wieder das Gespräch zu suchen”, war Häupl der Überzeugung.

Fahnenübergabe an Rust
Im Anschluss fand die feierliche Fahnenübergabe an die austragende Stadt des Städtetages 2019 statt: Rust im Burgenland.
Die Stadt Feldkirch bedankt sich bei allen, die zu einem spannenden, interessanten und in Erinnerung bleibenden Städtetag in Feldkirch beigetragen haben.
Weitere Informationen und Fotos finden Sie unter www.staedtebund.gv.at

Bilder
Städtetag in Feldkirch: Michael Ludwig (Bürgermeister Stadt Wien), Wilfried Berchtold (Bürgermeister Stadt Feldkirch), Michael Häupl (Städtebund-Präsident), Markus Linhart (Vizepräsident Städtebund) v.l.n.r. (Foto: Dietmar Mathis) Städtetag in Feldkirch: Michael Ludwig (Bürgermeister Stadt Wien), Wilfried Berchtold (Bürgermeister Stadt Feldkirch), Michael Häupl (Städtebund-Präsident), Markus Linhart (Vizepräsident Städtebund) v.l.n.r. (Foto: Dietmar Mathis)
↑ nach oben