Über 1.100 Gäste beim Festakt

Bis auf den letzten Platz gefüllt war das Feldkircher Montforthaus am 6. Jänner. Über 1.100 Besucherinnen und Besuher verfolgten den Auftakt zum 800-Jahr-Jubiläum. Bürgermeister Wilfried Berchtold konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Unter ihnen S.D. Erbprinz Alois von Liechtenstein, Bischof Benno Elbs, Landeshauptmann Markus Wallner und Prominenz aus Bundes- und Landespolitik sowie Wirtschaft.

Bürgermeister Berchtold bedankte sich in seiner Ansprache bei den zahlreichen Feldkircherinnen und Feldkirchern – Kulturschaffenden, Vereinen und Organisationen – die 2018 ein Jubiläumsprogramm von Feldkirch für Feldkirch gestalten. „Über 100 Veranstaltungen im laufenden Jahr unterstreichen die große Verbundenheit vieler Mitbürgerinnen und Mitbürger mit ihrer Stadt“, freute sich Berchtold.

Gleichzeitig betonte er in seiner Rede, wie wichtig es sei, nicht nur stolz auf die Geschichte Feldkirchs zu sein und zu feiern, sondern das Stadtjubiläum ebenso zum Anlass zu nehmen, die großen Aufgaben der Zukunft zu gestalten. „Offenheit und Neugier sind Garanten dafür, dass kein Stillstand im Denken eintritt“, betonte Berchtold und formulierte damit gleichzeitig seine Wünsche zum Stadtjubiläum: „Bleib offen und bleib neugierig, Feldkirch!“
Landeshauptmann Markus Wallner überbrachte die Glückwünsche des Landes, unterstrich die Rolle, die Feldkirch für die Entwicklung Vorarlbergs gespielt hat. Die geographische Lage, welche die Stadt zum bedeutenden Verkehrsknotenpunkt aufsteigen ließ, das besondere Weltbild, das früh von Offenheit gekennzeichnet war, selbstbewusste Bürgerinnen und Bürger sowie ein hoher Stellenwert für die Bildung hätten Feldkirch politisch, wirtschaftlich und kulturell ins Zentrum gerückt, skizzierte Wallner den beeindruckenden Aufstieg der Stadt. „Dabei setzt Feldkirch, zukunftsgewandt wie eh und je, noch immer wichtige Impulse in der Landesentwickelung“, bekräftigte der Landeshauptmann.

Wo bleibt der Anstand?
Diese provokante Frage stellte Journalist und Schriftsteller Axel Hacke in seiner Festrede und begab sich gemeinsam mit den Besuchern des Neujahrsempfangs auf Spurensuche nach dem Begriff Anstand. Nicht eine Welle der Anstandslosigkeit sei in den neuen Medien, in der Politik und im Alltag zu beobachten, sondern es tobe vielmehr ein ganzer Ozean der gesellschaftlichen Verrohung, meint Hacke und unterstrich dies mit Beispielen, die von Donald Trump über den Umgang mit Flüchtlingen bis hin zum Miteinander im Alltag reichten.
Anstand im Sinne von Respekt für andere Menschen zu haben und die Ängste des jeweils anderen wahrzunehmen – zum Beispiel auch Angst vor Fremdem – sieht Hacke als eine Grundvoraussetzung im Zusammenleben.
„Es gibt Dinge, die sind gesetzlich erlaubt, aber man tut sie trotzdem nicht“, appellierte Axel Hacke an die Verantwortung jedes Einzelnen und plädierte gleichzeitig dafür, jene in unserer Gesellschaft mehr zu honorieren, die nicht am „Ich“ basteln, sondern etwas fürs „Wir“ und die Gemeinschaft tun. Sein abschließender Wunsch: Dass wir uns nicht nur den Menschen zuwenden, die uns ähnlich sind, sondern allen Menschen und dass wir gleichzeitig ein Auge auf den Anstand haben: „Denn wenn wir uns nicht um ihn kümmern, verschwindet er“, schloss Axel Hacke.

Zum Nachlesen: 
„Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen“, Axel Hacke, Kunstmann Verlag.

Feldkircher Filmportraits zum Nachsehen: 
Hans Gruber, Martin Mackowitz, Christine Mélia und Wolfgang Kühne geben Einblicke in „ihr“ Feldkirch. 
Die filmischen Portraits sind auf www.feldkirch800.at zu sehen. Dort finden Sie auch alle weiteren Termine und Informationen zu Feldkirch800.
Hier finden Sie die Fotogalerie des Neujahrsempfangs.

Reden
Die Reden von Landeshauptmann Mag. Markus Wallner und Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold können Sie hier nachsehen:

Landeshauptmann Mag. Markus Wallner


Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold



Bilder
Der Festakt war der Auftakt zum Jubiläumsprogramm 2018. Foto: Dietmar Mathis Der Festakt war der Auftakt zum Jubiläumsprogramm 2018. Foto: Dietmar Mathis
Landtagspräsident Mag. Harald Sonderegger, Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold, S.D. Erbprinz Alois von Liechtenstein, Festredner Axel Hacke und Landeshauptmann Mag. Markus Wallner. Foto: Dietmar Mathis Landtagspräsident Mag. Harald Sonderegger, Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold, S.D. Erbprinz Alois von Liechtenstein, Festredner Axel Hacke und Landeshauptmann Mag. Markus Wallner. Foto: Dietmar Mathis
↑ nach oben