„Feldkirch feiert“ im Herbst

Feldkirch 800 spezial „St. Corneli“ und wichtige Termine zum Vormerken

Ab dem 18. September startet ein abwechslungsreicher Veranstaltungsreigen im Rahmen des Jubiläumsjahres Feldkirch 800. Gestartet wird mit einem Feldkirch 800 spezial zum Thema „St. Corneli - der älteste Wallfahrtsort Österreichs?“. Treffpunkt ist um 17 Uhr bei der Kirche St. Corneli in Tosters. Die Teilnahme ist kostenlos.

Der Weiler St. Corneli in Tosters hat weit mehr als nur ein altes Kirchlein zu bieten. Das Mesnerhaus zählt zu den ältesten bewohnten Gebäuden des gesamten deutschen Sprachraumes, die sagenumwobene „tausendjährige Eibe“ ist weit älter als ihr Name vorgibt. Rainer Bayer, der sich schon lange mit der Geschichte seines Geburtsortes Tosters befasst, wird am 18. September bei Feldkirch 800 spezial zudem der Frage nachgehen, weshalb vor mehr als tausend Jahren das abgelegene Gebiet gerodet und dort eine Kirche erbaut wurde. Manfred Getzner, Obmann des Heimatpflege- und Museumsvereins Feldkirch wird als „Hausherr“ die archäologischen Untersuchungen, die letzten baulichen Maßnahmen und die Ausbaupläne der „Tostner Burg“ vorstellen.

 

Termine „Feldkirch feiert“

21. September, 9-14 Uhr
Empfang im Rathaus
Für alle, die Feldkirch zum Geburtstag gratulieren wollen. Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold und Mitglieder des Stadtrates erwarten die Besucher im Rathaus, wo Glückwünsche im offiziellen Gästebuch eingetragen werden können – inklusive Blick in die historischen Räumlichkeiten und das Büro des Bürgermeisters!

21. September, 17 Uhr
Lieblingsplätze: Bahnhof und Friedhof
Generalvikar und Dompfarrer Rudolf Bischof stellt zum Auftakt einer Veranstaltungsreihe seine Lieblingsplätze in Feldkirch vor. Gestartet wird am 21. September beim Friedhof St. Peter und Paul.

22. und 23. September, jeweils 10-17 Uhr
4. Feldkircher Vereinsmesse
Mehr als 100 Vereine stellen sich und ihre Leistungen im Reichenfeld vor. Auf über 17.000 m2 erwartet die Besucher im Alten Hallenbad, im Pförtnerhaus, im Festzelt und im Freigelände ein abwechslungsreiches Programm.

23. September, 9.30 Uhr
Festgottesdienst 800 Jahre Stadt Feldkirch und Festzug
Bischof Benno Elbs wird den Festgottesdienst im Dom St. Nikolaus zelebrieren, der vom Domchor und den Jungmusikern der Musikvereine gestaltet wird. Im Anschluss werden fast 40 Vereine vom Dom ins Reichenfeld ziehen. Fahnendelegationen und Abordnungen begleiten die Ehrengäste zum Festzelt im Reichenfeld.

Alle Veranstaltungen im Rahmen von „Feldkirch feiert“ finden Sie im Internet unter www.feldkirch800.at/veranstaltungen

Bilder
"Feldkirch feiert" 800 Jahre mit einem abwechslungsreichen Programm (Foto: Nik Skorpic) "Feldkirch feiert" 800 Jahre mit einem abwechslungsreichen Programm (Foto: Nik Skorpic)
↑ nach oben