Lehrlingsausbildung

Bewirb dich für eine Lehrstelle beim Amt der Stadt Feldkirch.

 

Infos zu den Lehrberufen und zur Bewerbung:


Info: Lehrberuf Verwaltungsassistent/in - Derzeit keine freie Lehrstelle! 
 

Info: Lehrberuf IT-Techniker/in - Derzeit keine freie Lehrstelle! 
 

Info: Lehrberuf Archiv-, Bibliotheks- und InformationsassistentIn - Derzeit keine freie Lehrstelle!
 

Info: Lehrberuf Forstfacharbeiter/in - Derzeit keine freie Lehrstelle!  

 

Info: Lehrberuf Gartenbaufacharbeiter/in - Derzeit keine freie Lehrstelle! 
 

Info: Lehrberuf KFZ-Techniker - Derzeit keine freie Lehrstelle!

 

  • Was ist uns wichtig und wer sind wir eigentlich?
    Für uns ist es wichtig, dass junge Menschen die Möglichkeit einer interessanten und gleichzeitig auch vielseitigen Ausbildung erhalten. Das wollen wir im Bereich einer modernen Verwaltung bieten.

  • Ausgezeichneter Lehrbetrieb
    Bereits sechs Mal hat die Stadt Feldkirch das vom Land Vorarlberg vergebene Prädikat „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“ erhalten. Dies bescheinigt uns, dass wir eine sehr gute Ausbildung bieten und damit unsere Lehrlinge bestens auf ihren Start ins Berufsleben vorbereiten.

  • Qualifizierte Ausbilder
    Moderne Arbeitsplätze gehören ebenso zu einer guten Lehre, wie qualifizierte und sympathische Ausbilderinnen und Ausbilder. Wir sind um die permanente Aus- und Weiterbildung unserer AusbilderInnen bemüht, denn wir möchten unsere Lehrlinge in fachlicher wie auch menschlicher Hinsicht zum Erfolg führen.

    Die Sparten der Lehrberufe werden von Jahr zu Jahr dem Personalbedarf angepasst. Es könnte somit sein, dass wir in Zukunft auch neue Berufe ausbilden.
  • Duale Ausbildung in Betrieb und Schule
    Wie funktioniert das System und welche Vorteile hat es?
  • Ausbildung im Betrieb
    Die Ausbildung der Lehrlinge in unserer Verwaltung findet im Rahmen einer „Rotation“ statt. Das heißt, dass alle in den ersten beiden Lehrjahren die verschiedenen Ausbildungsstellen durchlaufen. So erhalten sie eine umfassende Grundausbildung in unterschiedlichen Bereichen. Im letzten Lehrjahr wird die Ausbildung dann an einer fixen Lehrlingsstelle fortgesetzt. Ab diesem Zeitpunkt erfolgt dann eine speziellere Fachausbildung.
  • Ausbildung in der Schule
    Neben der praktischen Ausbildung in der Verwaltung besuchen die EDV-TechnikerInnen, KFZ-Techniker und VerwaltungsassistenInnen-Lehrlinge einmal pro Woche die Berufsschule. Bei den Berufen ForstfacharbeiterIn, GärtnerfacharbeiterIn und Archiv-, Bibliotheks- und InformationsassistentIn ist dagegen ein blockmäßiger Schulbesuch vorgesehen.
  • Lehrlings-Patenschaft
    Was ist ein Coaching? Was machen die Patinnen und Paten eigentlich so? Unter dem Begriff Coaching versteht man die Anleitung und Beratung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen während des Starts ins Berufsleben.
    Unsere Lehrlinge werden während ihrer Lehrzeit von so genannten Patinnen und Paten begleitet. Derzeit kümmern sich 34 MitarbeiterInnen der Stadt um die Ausbildung der Lehrlinge.
  • Zu ihren Aufgaben zählen:
    • sie stehen vom ersten Tag an unterstützend zur Seite
    • sie überwachen die praktische Ausbildung der Lehrlinge
    • sie sind persönliche Ansprechpartner
    • sie beobachten die schulische Ausbildung
    • sie halten Kontakt mit den Eltern, um eine optimale Förderung zu gewährleisten
    • Koordinieren und Kontrollieren
    • die Ausbildung und das Erreichen der Ausbildungsziele
  • Aus- und Weiterbildung
    Welche Schulungen gibt es? Was sind die Ziele des Angebotes?
    Aus- und Weiterbildung wird bei uns groß geschrieben.
    Neben einem internen Weiterbildungsprogramm stehen unseren Lehrlingen auch zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, externe Seminare und Kurse zu besuchen. Es ist uns wichtig, neben der beruflichen Ausbildung auch die Stärkung der Sozial- und Selbstkompetenzen der Jugendlichen gezielt zu fördern.
  • Zur Stärkung des Teamgeists werden verschiedene Aktivitäten durchgeführt:
    • Exkursionen und Besichtigungen
    • Wanderungen / Outdoorweekend
    • Diskussionsrunden und Teamsitzungen
    • Jahresabschlussfest der Lehrlinge
    • und vieles mehr
  • Interreg-Austausch
    Was ist das und was bringt mir das?
    Das Projekt Interreg verbindet internationale Weiterbildungsprojekte rund um den Bodensee.
    Im Rahmen des Interreg-Projektes, an dem sich acht Städte rund um den Bodensee beteiligen, können Lehrlinge vier Wochen lang in eine andere Verwaltung der Partnerstädte in Deutschland oder der Schweiz hineinschnuppern und somit ihren Blickwinkel erweitern.
  • Unser Prämiensystem
    Was wird gefördert? Welche Prämien kann ich wofür bekommen?
    Das Prämiensystem ist ein Förderprogramm für Lehrlinge der Stadt Feldkirch.

    Folgende Prämien werden derzeit vergeben:
    • Prämie zum Zeugnistermin: Halbjährlich, zum Zeugnistermin, erhalten die Lehrlinge von ihren AusbilderInnen eine Rückmeldung über die erbrachten praktischen Leistungen. Abhängig von dieser praktischen Beurteilung und den schulischen Leistungen winken den Lehrlingen Prämien von bis zu 300 Euro.

     Nichtraucherprämie: Jeder Lehrling der Stadt Feldkirch, der nicht raucht, erhält eine Nichtraucherprämie in der Höhe von jährlich 150 Euro. Für den Erhalt der Prämie ist eine bindende Zusage des Lehrlings zu Beginn eines jeden Lehrhalbjahres Voraussetzung. Die jährliche Prämie von 150 Euro wird bis zum Lehrende angesammelt und erst nach Lehrabschluss ausbezahlt.

    • Prämie zum Lehrabschluss: Wird die Lehre bei der Stadt Feldkirch gar mit Auszeichnung abgeschlossen, wird dies ebenfalls belohnt.
Bilder
Ausgezeichneter Lehrbetrieb Ausgezeichneter Lehrbetrieb
Gemeinschaft Gemeinschaft
Die Lehrlinge der Stadt Feldkirch Die Lehrlinge der Stadt Feldkirch
Der Jurtenkreis Der Jurtenkreis
Lehrlinge & Ausbilder beim Outdoor-Weekend 2013 Lehrlinge & Ausbilder beim Outdoor-Weekend 2013
Downloads zum Thema
↑ nach oben