Rudolf Mayer

Kompositorisches Schaffen: Orchester- und Kammermusikwerke, Vokalmusik (Messen, Chöre, Lieder)

1902   Rudolf Mayer wird am 22. November 1902 in Wien geboren,
           wo er auch seine musikalische Ausbildung erhält: Violine,
           Trompete, Pauke und Komposition (Lehrer Christa Richter und Hugo Kauder)    
1945   Übersiedelung nach Vorarlberg; Anstellung als Musiker im Vorarlberger Funkorchester   
1947   bis 1967 unterrichtet er als Violinlehrer an der Lehrerbildungsanstalt in Feldkirch;
           Ehrenmitglied des „Musikkreises Feldkirch“   
1977   Ehrengabe für Kunst und Wissenschaft des Landes Vorarlberg   
1983   stirbt der  Musiker und Lehrer am 22. Jänner in Feldkirch   

Literatur:
Erich Schneider, Rudolf Mayer. In: Vorarlberger Komponisten der Gegenwart. In: Montfort 23, 1971/1, S. 53-54

 

Bilder
Rudolf Mayer Rudolf Mayer
↑ nach oben