Anton Schmutzer

Kompositorisches Schaffen: Kammermusik, Märsche, sakrale und profane Vokalkompositionen (Chöre, Lieder u.a. „’s Ländle, meine Heimat“, seit 1949 Vorarlberger Landeshymne)

1864    am 3. Juli wird Anton Schmutzer als Sohn von Philipp d.Ä. und
            Krescentia Mangold geboren; Besuch des k.k. Gymnasiums in F.,
            Gymasium in Innsbruck, Musikausbildung bei Johann Bohus (Violine)    
1884   Jakob-Stainer Preis   
1886   Jusstudium in Graz, Musiker in Steiermärkischen Musikverein   
1887   Fortsetzung der Studien in Prag   
1888   Aufgabe des Jusstudiums, Übersiedelung nach Feldkirch; Vertretung des Vaters   
1892   Anstellung als Musiklehrer an der „Stella Matutina“ bis 1926   
1896   Leitung der Kirchenmusik an St. Nikolaus bis 1931   
1936   am 27. Mai stirbt Anton Schmutzer in Feldkirch 

Bilder
Anton Schmutzer Anton Schmutzer
↑ nach oben